Langwelle empfangen mit Autoradio

  • Ich möchte nach guter alter Tradition auf Langwelle BBC4 empfangen, um mit einfachen Mitteln auch mitten auf der Nordsee rudimentäre Wetterberichte zu bekommen.

    An Bord habe ich ein Pioneer DEH-P6000UB Autoradio, das auch LW abdeckt. Angeschlossen ist die UKW-Mastantenne über eine Antennenweiche. Der LW-Empfang ist entsprechend schlecht. Das Gerät hat aber nur diesen einen Antenneneingang. Was müsste man tun um einen guten LW-Empfang zu bekommen? Wie wird das im Auto gemacht, gibt es da eine Art Kombi-Antenne?

  • 1. Antennensplitter installieren

    2. Langwellenantenne anschließen, evtl. mit dazwischengeschaltetem Antennentuner.

    Vielleicht wäre aber ein portabler Weltempfänger erst einmal die einfachere Variante?

    Als Langwellenantenne eignet sich am besten eine Magnetic Loop, z.B. von Grahn oder vom Chinesen. Wenn man letztlich nur einen Sender hören will, lohnt sich die damit dafür nötige Abstimmung.

    73.

  • Warum Autoradio? Allwellenempfänger von Aldi umme 20€ . Gibbet ab und an da. Meinen geb ich nicht her . LMKU bestens.

  • Vielleicht wäre aber ein portabler Weltempfänger erst einmal die einfachere Variante?

    Das denke ich auch. Ich hatte einen überzähligen zweiten Weltempfänger (Markengerät, das hervorragend funktionierte) längere Zeit in den üblichen Kleinanzeigen angeboten. Man erlöst dafür so gut wie nichts. Anders gewendet: Die Geräte sind für ein Schoppengeld zu bekommen.

  • 1. Antennensplitter installieren

    Das würde voraussetzen, dass es von der Beschaltung vorgesehen ist, eine externe Antenne für den Frequenzbereich anzuschließen. Wieso sollte das bei irgendeinem Autoradio heute möglich sein? Meistens ist so ein Antennenanschluss lediglich für den internen FM-Empfänger vorgesehen während AM, Mittel- und Langwelle an eine interne Ferritstabantenne geht. Ohne Aufschrauben tut sich dann garnichts.


    Vielleicht genügt es Störsignale abzuschalten?

  • Wahrscheinlich hast Du recht - ich hatte, glaube ich, noch nie ein Autoradio mit Langwellenempfänger.

    Dann hieße das also: Aufschrauben und bessere Antenne intern irgendwo anschließen. Die müsste ja nur auf ein Band abgestimmt sein.

  • Ein kleiner Weltempfänger mit SSB erlaubt auch KW Empfang. Mit einer ext.Antenne ( evtl. 7m Angelrute mit Litze) kann man auch Wefax, RTTY oder Navtex empfangen.

    Auf YT habe ich ein paar Empfänger vorgestellt.

    Handbreit

  • Kuddl5 Hast Du auch einen Link dahin?

    "Nach vorn geht mein Blick, zurück darf kein Seemann schau'n!" (La Paloma, Hans Albers)

  • Auf YT "Superseefunkempfänger"


    Da habe ich auch den neuen SDR vorgestellt.

    Norwegian ice service!

    Edited once, last by Kuddl5: Ein Beitrag von Kuddl5 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Langwelle ist eine Bodenwelle, da benötigt man keine seperate Antenne im Mast etc. So viel Länge Kabel für eine separate Antenne hat man auf einem Schiff nicht. Mal von det Ausrichtung abgesehen. Die im Radio eingebaute ist zwar nicht optimal aber dennoch ausreichend. Aufgrund der Ausbreitungscharakteristik von LW wirst Du auch mal besseren und schlechteren Empfang haben. Abhängig von Deinem Standort auf der Erde. Im Zweifel hilft ein drehen des Radios (Ferritantenne) um besseren Empfang zu bekommen. Mal mit der Ausbreitungs und Empfangscharakteristikat von LW beschäftigen.


    Viele von uns kennen es ja noch als Seewetter u.a. über LW von der Dt. Welle 5 Mal am Tag ausgesendet wurde. Mal war es super zu verstehen und manchmal nur zu erahnen.

    Gruß Torsten


    kis
    keep it simple

  • Das Problem mit einem Autoradio im Boot und LW ist, dass man das fest eingebaute Raduo nicht optimal zur Ausbreitungswelle drehen kann. Somit denkt der Laie eine seperate Antenne könne helfen. Fehlanzeige! Das Problem ist, dass man das Boot nicht drehen kann, wie man möchte!

    Deshalb ist dir Empfehlung eines seperaten LW Empfängers, welchen man dann drehen kann, wie man möchte, goldrichtig!

    Gruß Torsten


    kis
    keep it simple

  • Ich möchte nach guter alter Tradition auf Langwelle BBC4 empfangen, um mit einfachen Mitteln auch mitten auf der Nordsee rudimentäre Wetterberichte zu bekommen.

    An Bord habe ich ein Pioneer DEH-P6000UB Autoradio, das auch LW abdeckt. Angeschlossen ist die UKW-Mastantenne über eine Antennenweiche. Der LW-Empfang ist entsprechend schlecht. Das Gerät hat aber nur diesen einen Antenneneingang. Was müsste man tun um einen guten LW-Empfang zu bekommen? Wie wird das im Auto gemacht, gibt es da eine Art Kombi-Antenne?

    Hallo,


    kein Problem, passende Antennen gibt es fertig:

    00107272 Hama Dachantenne AM/FM und DAB/DAB+
    Ihr Spezialist für Smart Home und Audio Lösungen sowie Zubehör für Smartphone, Tablet, TV, Laptop oder PC.
    de.hama.com

    Das einzige Problem wird wohl die Antennenbefestigung auf einer kleinen Blechfläche ab ca. 50 cm Durchmesser aufwärts sein.

  • Diese Antenne wird nicht viel bringen, fürchte ich. Die in Post #2 vorgeschlagene Magnetic Loop/Rahmenantennen dagegen lassen sich auf die Strahlungsrichtung des Senders einstellen und sind auf ein sehr enges Frequenzband einzuregeln, so dass unerwünschte Störgeräusche ausgeblendet werden (selbst wenn man Platz für eine Langdrahtantenne hat, fängt die alle möglichen unerwünschten Signale ein). Das funktioniert sogar ohne zusätzlichen Antennentuner. Magnetic Loops lassen sich auf einem GFK-Boot auch unter Deck betreiben. Das ist alles ein ziemlicher Aufwand, aber m.E. der einzige Weg, hier wirklich eine fundamentale Verbesserung des Empfangs zu erreichen.

    Vielleicht mal mit so etwas anfangen:

    TECSUN AN-48x Active Loop Antenna for Longwave, AM / Medium Wave, and Shortwave | eBay
    Entdecken Sie TECSUN AN-48x Active Loop Antenna for Longwave, AM / Medium Wave, and Shortwave in der großen Auswahl bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele…
    www.ebay.de

  • Den Einwand verstehe ich jetzt nicht – wenn an das Autoradio eine externe LW-Antenne anzuschließen sein soll, muss dieses entweder einen eigenen LW-Antennanschluss haben oder geöffnet werden und ein solcher hergestellt werden bzw. die interne Ferritantenne (wenn so eine verbaut sein sollte) dadurch ersetzt werden. Mit der o.g. DAB/UKW-Antenne am UKW-Antennenanschluss wird man nie einen Empfang hinbekommen, der zu einem LW-Frequenzband passt. Die o.g. Dachantenne ist für Frequenzen um 200MHz (!) gedacht, die BBC sendet LW auf 198 kHz!

    Aber vielleicht wäre es besser, über konkrete Empfänger-Antennenkombis zu sprechen, dann wird man einer konkreten Lösung eher nahekommen. Wie oben gesagt, am einfachsten dürfte es sein, einen LW-Empfänger (Weltempfänger) und eine entsprechende Antenne zu verwenden und das Autoradio Autoradio sein zu lassen. Kosten sind überschaubar.

  • Den Einwand verstehe ich jetzt nicht – wenn an das Autoradio eine externe LW-Antenne anzuschließen sein soll, muss dieses entweder einen eigenen LW-Antennanschluss haben oder geöffnet werden und ein solcher hergestellt werden bzw. die interne Ferritantenne (wenn so eine verbaut sein sollte) dadurch ersetzt werden. Mit der o.g. DAB/UKW-Antenne am UKW-Antennenanschluss wird man nie einen Empfang hinbekommen, der zu einem LW-Frequenzband passt. Die o.g. Dachantenne ist für Frequenzen um 200MHz (!) gedacht, die BBC sendet LW auf 198 kHz!

    Hallo,


    das scheint nur so, wenn man sich verrannt hat.


    Das Suchkriterium bei einem AM/FM-Radio für die Antenne ist tatsächlich "AM/FM" für die Antenne.

    Es verbleibt dann nur noch die Auswahl für ein passendes Montage-Setup (GFK-Montage, Dipol, passender Antennenstecker, ach so: auch noch die Klebeantenne).