Schwedentörn

  • Guten Morgen miteinander!

    War vor Jahren wegen eines geplanten Schwedentörns mal bei Hansenautic und habe mich durch das Material gearbeitet. Aus dem Törn wurde damals nichts.

    Welche Karten bzw Ankerplatzführer sind zu empfehlen?

    Meiner Erinnerung nach gab es einen mit Foto der Buchten und entsprechendem Seekartenausschnitten.

    Vielen Dank schon mal!

    K.H.

  • Bei den Karten hat man die Wahl zw. NV, Delius Klasing und den schwedischen Sportbootkarten.

    Das Ring-Buch was Du meinst sind die schwedischen Hamguiden, allerdings nicht ganz billig, aber gut!

    Gruß Torsten


    kis
    keep it simple

  • Karten: Nur die schwedischen. Aber kauf dir gebrauchte. In den neuen Auflagen haben die doch tatsächlich in vielen Buchten einfach reingezeichnet "< 3m". Das hilft uns nun gar nix. In älteren Karten waren da detaillierte Tiefenlinien, Steine usw.


    Was hilft, ist aber der Plotter. Bei Navionics-Karten und bei C-Map sind großmaßstäbliche Spezialkarten von Hydrographika integriert - super. Wenn du beide Kartensysteme nicht hast, nimm die Bezahlversion von "Eniro Sjö" (http://www.eniro.se). Da sind dieselben Informationen.


    Bücher: Kann Spi40 nur bestätigen: Hamnguiden bzw. Harborguide sind sehr gut. Kostenlos, aber wenig systematisch sind außerdem die Seiten über Schweden bei Skipperguide .

  • Und abonniere die Harbour Guide App. Kann durchaus die schwedischen Hafenführer (die Ringbücher) ersetzen. Und: die App hat eine Übersetzungsfunktion integriert. Die Übersetzungen sind manchmal putzig, aber für mich hilfreicher als das Schwedische im gedruckten Guide.


    Für die Westküste gibt es die Serie 5.1 und 5.2 von NV, für die Westküste DK Serie 11 und 12. Alternativ die schwedischen Karten, die aber deutlich kleinteiliger sind.


    Und mach dich darauf gefasst dass die Karten und Führer richtig kosten: Wenn du die Karten und Führer neu kaufst, kannst du für den Südteil der Ost- und Westküste einen runden Tausender rechnen. Gebraucht ist möglich, da sich die Felsküsten kaum ändern. Das Angebot ist da aber beschränkt.


    Elektronische Karten sind günstiger: o-Charts für Schweden kosten ca. 75€, Navionics ist auch relativ günstig. Dazu das Harbour Guide Abo für ca. (10€ pro Monat).

    -----------------------------------------------------
    Autokorrektur ist grässlich!
    -----------------------------------------------------

  • Kleiner Hinweis: Die o-charts für Schweden sind zur Zeit nutzlos, da sie keine vernünftigen Tiefen für Kleinbootfahrer enthalten. Habe mich geärgert, dass ich sie gekauft habe.

    Gruß


    Mario

  • Werde Mitglied beim schwedischen Segelverband.

    Den gibt es, der macht sowas aber nicht.


    Was du meinst ist der Svenska Kryssarklubben.


    Kleiner Hinweis: Die o-charts für Schweden sind zur Zeit nutzlos, da sie keine vernünftigen Tiefen für Kleinbootfahrer enthalten.

    Siehe Post #4.

    Edited once, last by 19peter91: Ein Beitrag von 19Peter91 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Wenn ich mich richtig erinnere, hat der SXK ein Euro-Konto.

    -----------------------------------------------------
    Autokorrektur ist grässlich!
    -----------------------------------------------------

  • Danke, aber dennoch gibt es diese Ausland-Überweisungsgebühr. Habe z.B. einer griechischen Charterfirma auf ein Konto in Wien überwiesen, ~30€ Kosten. Nach Dänemark war es etwas günstiger


    Gruß Odysseus

  • Vielen Dank für Eure Tipps.

    Bekomme von Silber-Ronny (Liebe Grüße an Tournesol!) den Hamnguiden.

    Habe die Kartensätze DK 11 (2018/19) und 2012 (leider neu) bestellt.

    Die Raster-Karten in der App sind ganz gut.

    Meine Apps iNavx (mit alten Karten) und Navionics (mit leider aktualisierten Karten) wirken enttäuschend.

    Liebe Grüße an alle!

    K.H.

  • Hast du bei Navionics alle Karten heruntergeladen? In der Kartenebene "Sonarcharts" müssten eigentlich die allerfeinsten Karten verfügbar sein. Dann allerdings tüchtig reinzoomen, sonst bleiben die unsichtbar.

  • Wir waren letztes Jahr im Sommer mehrere Monate in Schweden...primär Ostküste...und waren mit C-maps auf dem Plotter sehr gut versorgt. Klar sind die schwed. Hamnguiden cool.....aber wenn man Internet hat (top Netzabdeckung in Schweden und günstige Datentarife) so wichtig wie ne Kurbel zum Motorstarten im PKW...;-)

  • Bin gerade an der Ostküste, kann "SY Panacee (ex SY Kira)" nicht zustimmen. Im Internet gibt es viel, aber sehr viel unvollstädiges, halbe Informationen. Finde es sehr aufwendig das zu sondieren. Da erleichtert eine nahezu vollständige Sammlung von Angaben zu den Häfen wie der Hamnguiden die Suche sehr.