Segelboote mit eingegossenem Ballast

  • Ich will mich von 8,30 m (Albin Vega) um minimal 1 Meter auf maximal 10 Meter vergrössern (Siehe Marieholm 32E-Thread).

    Das Kriterium "eingegossener Ballst", also ein Boot ohne Kielbolzen, hat dabei oberste Priorität aus Sicherheitserwägungen.


    Ich kenne:


    Albin Vega

    Marieholms

    Enderlein Rassys (29, Monsun, 312, 352)


    Nicht gewünscht sind totale Schwerlastschiffe, wie Storfrida, Collin Archer etc...


    Daß es auch Rundspant mit kürzerem Kiel und eingegossenem Ballast gibt,

    habe ich mit der amerikanischen CAL 30 entdeckt.

    SailboatData.com - CAL 31 Sailboat


    Kennt ihr mehr davon?

  • Moin,


    mir fallen spontan noch Folgende ein:

    die diversen Vindös

    IW-31

    Contessas


    Wobei ich mir bei den beiden Letzten nicht 100%ig sicher bin, ob der Ballast einlaminiert ist.

    Viele Grüße
    Jens


    --

  • Hallo auch, mein Vorschlag zum eingegossenem Ballast: Mascot 33,

    evt. auch Werft-Artverwandte wie Mascot 910?

    Gruß vom Sommertörn

    Der (See)-Weg ist das Ziel!

  • Meine Contest aus 1974 hat auch einen Kiel, der aufwendig anlaminiert wurde und ohne Kielbolzen hält. Soweit ich weiß, ist das bei mehreren Modellen von Contest aus der Zeit so gelöst.


    Für Deinen Wunsch nach max. 10 m kämen also vermutlich die 29 MkII und die 33 in Frage. Die 32 CS ist vermutlich genauso konstruiert, aber aufgrund des voluminösen Rumfpes eher größer als die 33, sprich Dir möglicherweise schon zu groß.


    Schöne Grüße,


    Roman

    A ship in a harbour is safe, but that is not what ships are built for !

  • Auch Selbstbauboote wie die Deerberg Beryll hatten das.

    Viele Grüsse


    Dieter

  • Ich hatte eine Contest 25, die musste ich aufgeben wegen Osmose. Das hat sich bei mir eingeprägt.

    Wahrscheinlich zu Unrecht, aber bei "Contest" schüttel ich mich reflexartig.

    Zudem war das massive GFK-Deck ein Trampolin. Ich trau alten Contests nicht.

  • Moin.


    das Holz der Vindös tue ich mit nicht mehr an, bin älter geworden.

    IW 31 und Contessas mag ich sehr, kriege ich meiner Frau aber nicht verkauft.

    Wollte ein IF, Kompromiss mit der Frau war die Vega.

  • Moin,


    das mit den Vindös kann ich verstehen - bin großer Fan von Sailing Magic Carpet (https://sailingmagiccarpet.com/), aber für Holz fehlt auch mir die Zeit...


    Ist die IW-31 nicht geräumiger als die Vega? Oder was sind die Bedenken Deiner Frau?

    Viele Grüße
    Jens


    --

  • Ich hatte eine Contest 25, die musste ich aufgeben wegen Osmose. Das hat sich bei mir eingeprägt.

    Wahrscheinlich zu Unrecht, aber bei "Contest" schüttel ich mich reflexartig.

    Zudem war das massive GFK-Deck ein Trampolin. Ich trau alten Contests nicht.

    Wenn du schon einer alten Contest nicht traust, dann fürchte ich, solltest du dir gar kein gfk Boot kaufen.

  • ninghen jedes alte gfk Boot hat Osmose. Bei manchen zeigt sie sich schon, bei anderen noch nicht.

    Contests waren und sind Boot hoher Qualität. Wenn du denen nicht „traust“, dann bleibt nicht mehr viel drüber noch übrig.

    Das soll das.


    Ein Boot muss man wegen Osmose übrigens nicht aufgeben, und ein Boot mit den sichtbaren Folgen von Osmose zu kaufen ist sogar besser. Dann handelt man den Preis runter und lässt das sanieren und weiß, das man das Thema durch hat.