ungewöhnlich starker Bewuchs

  • Moin,

    am WE ging es in die Halle auf Fehmarn.

    ich hatte am Prop (war wohl nicht Beschichtet) und unter dem Kiel, wo vermutlich das Boot vorher draufstand größere Muschelkolonien.

    Dieses Boot habe ich erst dieses Jahr und im Wasser gekauft.

    Also kenne ich die Unterwasser - Vorgeschichte nicht.

    Nun sind aber auch andere mit starken Bewuchs rausgekommen, die die namenhaften teuren Produkte drauf haben.


    Wie sieht das bei Euch aus?


    Bin schon am überlegen, was ich für die nächste Saison wähle.


    Gruß

    Jörg

  • Bei unserem Boot war alles im grünen Bereich. Wie auch die Jahre zuvor.

    Vielleicht ca. 5 Pocken am Rumpf und Kiel, Am Ruderansatz oben alleine 50 Stück, am Propeller 10 Stück.

    Deine Kielsohle wurde beim Kranen bestimmt nicht beschichtet.

    Die Methoden zum Propellerschutz füllen hier ganze Bücher...

    Grüßle aus dem Süden


    Maik

  • Nun sind aber auch andere mit starken Bewuchs rausgekommen, die die namenhaften teuren Produkte drauf haben.

    Das kann auch schon mal von Stegseite zu Stegseite (oder Bootsseite zu Bootsseite) verschieden sein (Sonneneinstrahlung etc.) Insofern taugen Erfahrungen von anderen Leuten nur begrenzt.

    Kommst du im Winter unter die Kielsohle?

  • Moin,

    Boot kommt erst in 2 Wochem raus. Habe letztes Jahr das komplette Unterwasserschiff gemacht und anschließend mit Micron 350 angestrichen. Mal gucken wie es dann aussieht. Bin mega gespannt. Heimat ist die Schlei.



    Mfg Sven

    ⛵ Ein Boot:

    Man gibt verdammt viel Geld aus um im Minimalismus zu Leben. :mosking:

  • Meine Erfahrung, allerdings nur binnen:

    Besser als Kupfer funktioniert nur mehr Kupfer.

    Hatte immer VC17m EXTRA drauf in mindestens 3 Schichten und statt Schrubber (alle anderen) benötigte ich immer nur den Wasserschlauch. Kärchern geht nicht bei uns. Immer spiegelglatt. Im Bereich des Wellentunnels war immer wieder mal was und am Speed Rädchen, sonst...nichts.

    Der Weg ist das Ziel.
    Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
    Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
    Jede Sucht mit einem ersten Mal.


    Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker


    Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...


    Cetero credo Putin esse delendum.

  • Bin schon am überlegen, was ich für die nächste Saison wähle.

    Viele benutzen hier um Fehmarn "seajet 033 shogun" . Benutze ich seit mehreren Jahren und finde es OK. D.h. du kannst (solltest) keine Wunder erwarten. Es kommt auch sehr darauf an, ob du das Schiff viel bewegst.

  • da hat Marinero recht.

    Das Boot steht mit der kompletten Kielsole auf einem Brett.

    Aber da der Hallenbesitzer auch der Kranbesitzer ist, gönnt er mir beim Einkranen bestimmt ein paar

    Minuten zum Malen.

  • moin Jörg

    dann hast du doch aber am kompletten UW Schiff nichts gehabt und nur die ungeschützten Bereiche ohne AF Beschichtung waren betroffen . Das wäre dann doch soweit völlig OK . Was den Propeller angeht kannst du hier im Forum an Tips alles finden von Affenfett bis Weihwasser . Eine Erkenntnis ist daraus auch nicht ab zu leiten und du musst einfach probieren und vor Allem dein Boot bewegen ! Mein Propeller kommt auch völlig Clean aus dem Wasser und es finden sich nur ein paar Pocken am Ropecutter und der Zinkanode vom Prop .


    handbreit


    Frank

  • Also hier in Kiel macht jeder etwas anderes mit seinem Propeller und das Ergebnis ist bei allen das gleiche. Ich mache etwas mehr als die die nur polieren und mache Fett drauf.

  • Aber da der Hallenbesitzer auch der Kranbesitzer ist, gönnt er mir beim Einkranen bestimmt ein paar

    Minuten zum Malen.

    Beim Einkranen eine kleine Rolle mit Antifouling klar haben. Boot anheben, Kielsole und Flächen der Trailerstützen malen und ab ins Wasser. So kenne ich das. :Kaleun_Thumbs_Up:

    Grüßle aus dem Süden


    Maik

  • Hallo,

    ich habe den Eindruck, wichtiger als die Art des Antifoulings ist bei meinem Boot die Tatsache, dass es viel bewegt wird.

    Handbreit Werner

  • Ich?

    Ja.

    Aber immer nur 1 Schicht.

    Vielleicht könnte ich auch mal zwei oder drei Jahre ohne Neuauftrag das vorhandene runter fahren.

    Aber irgendwo stand letztes Jahr mal in einem Artikel, viele seien zu knickerig mit der Farbe und wundern sich dann hinterher über den Bewuchs.

    Dann lieber jedes Jahr 1 x rollen und Rumpf ist sauber.

  • Ich hatte auf meinem Tri Inter Micron oder Offshore aufgetragen. Als Extra hatte ich CU-Pulver hinzu gemischt.

    Es hat weder die Pocken noch die Algen gestört und ich musste einmal pro Monat das Unterwasserschiff mit Spachtel und Bürste am langen Arm abtauchen. Der letzte Tauchgang war im Okt mit 7 mm Neo-Mann und Tauchgerät. Beim Auskranen im Verein, ca. 100 Schiffe, waren nur die Schiffe mit dem AF aus der Berufsschifffahrt ohne Bewuchs.

  • moin Stefan

    wir sind auch gestern ausgekrant worden und hatten ziemlich viel Schmodder drauf, der sich leicht abkärchern lies .

    Pocken waren nur an den ungeschützten Stellen wie Ropecutter und Anode vom Propeller , sowie auf der Oberkante vom Propeller . Da hab ich wohl vergessen zu streichen .

    Ungewöhnlich war die Menge von Schmodder . Wir sind etwas über 1800 Meilen unterwegs gewesen , haben aber die letzten 8 Wochen nur ab und zu vor der Haustür gesegelt . Drauf ist Jotun Nonstop und ich überlege auf Seajet shogun 033 zu wechseln.


    handbreit


    Frank