Einreise in England mit Hund

  • Ich suche hier das Schwarmwissen des Forums.

    Vielleicht ist ja der ein oder andere schon mit dem eigenen Hund nach England gesegelt.

    Meine Frage ist was muss ich alles beachten. Wir möchten nächstes Jahr nach England segeln und wollen unsere beiden mittelgroßen Hunde Mit nehmen.#



    Grüße Thomas

  • Wie hatten bei früheren Überlegungen tatsächlich in Erwägung gezogen, uns am Kanal dann zu trennen, einer reist mit Fähre und Pelztier regulär ein, der andere einhand und mit Booten den letzten Schlag. Und dann gemeinsam im UK weiter per Boot.


    Umständlich & blöd, ja, aber das sollte den Vorgaben genüge tun & in Ordnung sein - so unsere damaligen Überlegungen.


    Wie ist Eure Sicht auf diesen etwas skurrilen „workaround“ - regelkonform?

    LG, STEPHAN!


    „… hütet Euch vor Sonder- und Spezialknoten ...“ [Simon Rebitschek]


  • Ich zitiere:

    Quote

    You must use an approved route - unless you’re travelling within the UK or from Ireland.

    Stellt sich mir die Frage: Wie sieht es denn mit Irland aus? Darf man dort mit Hund und Boot einreisen?


    Gruß,

    Thomas

  • Wie hatten bei früheren Überlegungen tatsächlich in Erwägung gezogen, uns am Kanal dann zu trennen, einer reist mit Fähre und Pelztier regulär ein, der andere einhand und mit Booten den letzten Schlag. Und dann gemeinsam im UK weiter per Boot.


    Umständlich & blöd, ja, aber das sollte den Vorgaben genüge tun & in Ordnung sein - so unsere damaligen Überlegungen.


    Wie ist Eure Sicht auf diesen etwas skurrilen „workaround“ - regelkonform?

    Ich habe dieses Jahr unterwegs jemanden getroffen, der mir erzählt hat, dass er es genau so gemacht hat. Sollte also funktionieren.


    thooge das wäre zu einfach, für Irland gelten mWn dieselben Regeln.

  • Danke erst mal für die Antworten.

    Die Option mit dem getrennt rüber gehen werde ich einmal im Auge behalten, ist aber auch nicht optimal.

    Wo wir eigentlich nur eine Woche oder so dort bleiben wollen.

  • Naja, es sind 2. Mittelgroß.

    was vollkommen irrelevant ist, bezogen auf meine vorherige Aussage. Wenn du es schaffst, dass die Viecher auf dem Boot bleiben (also kein Gassi an Land), und du nur ankerst oder an der Mooring Boje liegst (keine Verbindung zwischen Boot und Land hergestellt wird), dann kann man auch mit Hunden oder Hamster oder Katzen nach England. Sonst eben nur über die freigegebenen Routen.

  • Danke erst mal für die Antworten.

    Die Option mit dem getrennt rüber gehen werde ich einmal im Auge behalten, ist aber auch nicht optimal.

    Wo wir eigentlich nur eine Woche oder so dort bleiben wollen.

    ...und frag bei deinem Tierarzt nach Impfungen speziell für GB.


    Die wollen da eine was kein anders Land will, kannst vor Ort machen lassen in z.B in Calais (da gibt es auffallen Viele Tierärzte) Impfung ca. 35 € stand heute weiß ich nicht.


    Hotel Übernachtung, und 25 Stunden nach der Impfung kannst Du dann auf die Fähren.


    Gruß Klaus

    Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

  • was vollkommen irrelevant ist, bezogen auf meine vorherige Aussage. Wenn du es schaffst, dass die Viecher auf dem Boot bleiben (also kein Gassi an Land), und du nur ankerst oder an der Mooring Boje liegst (keine Verbindung zwischen Boot und Land hergestellt wird), dann kann man auch mit Hunden oder Hamster oder Katzen nach England. Sonst eben nur über die freigegebenen Routen.

    Ich hoffe da bist Du dir sicher.


    Landes Gesetze hören nicht an Ufer auf.


    Gruß Klaus

    Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

  • Das ist korrekt, Klaus. Ich meinte auch eher, ob man sich und 2 Hunden einen Gefallen mit dieser ganzen Trickserei tut. Frau Robulla reagiert aber immer etwas empfindlich. Mit einer greisen Katze ist es sicher einfacher, diesbezüglich. :yawning_face:

    sunkist dreieck lover

  • ok. denke das die Engländer dann doch leider auf unsere Gesellschaft verzichten müssen.

    Selber Schuld :no_1: . Denke das ich dir beiden auf keinen Fall 3 oder 4 Tage nur auf dem Boot lassen werde.

    Mal sehen was es den noch für Ziele gibt.

    Danke für eure Hilfe.

  • Bavaria 56 V das ist die Auskunft, die ich im Juli von der Pet Travel Helpline bekommen habe. Du bist herzlich eingeladen, dich selber mit ihnen in Verbindung zu setzen


    Pet Travel helpline

    pettravel@apha.gov.uk

    Telephone: 0370 241 1710

    Monday to Friday, 8.30am to 5pm (closed on bank holidays)


    nixxe in dem Augenblick, in dem du es endlich mal schaffst, einen wertvollen und vorurteilsfreien Beitrag in einer Diskussion zu leisten, reagiere ich auch nicht mehr empfindlich. Versprochen.

  • das ist die Auskunft, die ich im Juli von der Pet Travel Helpline bekommen habe. Du bist herzlich eingeladen, dich selber mit ihnen in Verbindung zu setzen

    Habe keine Lust mich mit irgend eine oninösen Pet helpline auseinander zu setzten.


    Du verstößt gegen Gesetzte wenn Du dein Tier nicht auf ordentlich weg einführst.


    Und Du führst es ein wenn Du in in GB-Seegebiet bist, Zollkontrolle ist da möglich, und der Zoll kontrolliert nach Landesgesetzen (vermute ich mal)


    und dann erkläre mal das die Pet´s nicht nach GB geht sonder nur an Bord bleibt ??


    Genau so wie die 10kg Kokain an Bord. Hast es jetzt begriffen.


    Gruß Klaus

    Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)

  • Geht's noch? Wenn dir meine sachdienlichen Hinweise zu beschissen vorkommen, dann empfehle ich dir, einfach darüber hinweg zu scrollen.


    Die Pet Travel Hotline ist die offizielle Stelle für solche Fragen. Das "gov.uk" hätte ein Hinweis sein können.


    Der Trick an DIESER Sache ist, dass du deine Töhle ja eben gar nicht einführst.


    ICH habe im Sommer dort angerufen, mich schlau gemacht und bin dann nach Alderney gesegelt, mit Vieh an Bord, das ich auch auf meinen Zettelchen angebeben haben. Mich hat zumindest bisher keiner verhaftet.

  • https://www.travel4dogs.de/ein…in%20der%20Flugzeugkabine.


    "de" ist dann Doof :Mauridia_44:

    Gruß Klaus

    Ab Windstärke zwölf gibt es keinen Atheisten mehr.( Helmut Gollwitzer)