Folierung eines Neubootes

  • Ich bin offiziell neu hier im Forum, auch wenn ich schon seit längerer Zeit einige Beiträge gelesen habe.


    Wir überlegen als Familie auf der BOOT 2023 ein Segelboot zu kaufen. Der Rumpf besteht aus Gelcoat und wird weiß sein. Eine Änderung der Farbe ist nicht möglich. Um nun etwas Farbe in den zukünftigen Hafen zu bringen, wollten wir das Boot also direkt in der Werft folieren lassen. Nach dem hier im Forum empfohlenen Jan (bootsfolierungen.de) könnte er direkt in der Werft das Boot folieren. Als ich nun Rücksprache mit dem zuständigen Verkäufer gehalten habe, wurde mir allerdings gesagt, dass eine Folierung in der Werft nicht möglich sei, da das Boot erst eine Saison ausgasen soll.


    Was haltet Ihr von dieser Aussage? Ich kann es nicht ganz einschätzen und weiß nur von Autos, dass der Lack aushärten soll, aber man gleichzeitig versucht so früh wie möglich die schützende Folie aufzutragen.

  • Um nun etwas Farbe in den zukünftigen Hafen zu bringen,

    Dir geht es also nicht um den Schutz des Rumpfes, sondern um die Optik? Dann hör auf den Werftchef und lass den frisch laminierten Rumpf ausgasen. Die verwendeten Harze und andere Materialien enthalten flüchtige Stoffe, die diffundieren werden. Könnte sein, dass dann deine Folie hässliche Blasen bekommt.

    Warte lieber und lass es in der nächsten Saison folieren.

    Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!

  • Blasen? Kann ich mir nicht vorstellen. Und wenn nach außen ne Folie drauf ist, kann das Boot ja solange nach innen ausgasen. :nerd_face:



    Im Ernst; ich würde mir mindestens noch 1 weitere Meinung dazuholen.


    Mein erstes Telefonat wäre mit denen, die können Bootsbau, Lackierung und Folierung:


    Wrede Kontakt.jpg

  • Es gibt viele neue Boote die direkt foliert ausgeliefert werden. Aber ja, die Gefahr von Blasen oder schlechter Haftung besteht.

    Mein Tipp:

    Du wirst dich in der ersten Saison eh erst an das Boot gewöhnen müssen. Da kommt mal schnell ne kleine Schramme rein. Die lässt sich im Gelcoat leicht wegpolieren. Die Folie wäre dann dort hin und nicht unsichtbar wieder herzustellen. Lass Dir also eine Saison Zeit und mache es dann hübsch. Dem Folierer ist das egal. Der muss nur den Rumpf vorher reinigen. Neu vom Trennmittel und nach einem Jahr halt von etwas Schmutz.

    First 21.7, Etap 21i, Sunbeam 22.1, Dufour 350 GL

  • Also dann werde ich definitiv noch versuchen eine zweite Meinung einzuholen.


    Der Folierer hat natürlich (da das Boot erst neu auf den Markt kommt) großes Interesse es zu folieren und als Referenz zu bewerben. Da ist der von ihm angebotene Preis natürlich wahnsinnig attraktiv. Und nachdem es als Familie das erste Boot ist, war natürlich das Gespinnst geboren wie das Boot mit eigenem Design dann schön geliefert wird. Schwierig… Alles viele Eindrücke.

  • Mal angenommen ein neuer Rumpf würde wirklich noch ausgasen und dies würde zu Problemen mit der Folie führen, dann müssten diese doch auch am Namensschriftzug, Zulassungsnummer etc. führen. Das habe ich noch nie gesehen.


    Noch dazu ist eine Folie nicht luftdichter als Gelcoat. Warum soll das Gas also die Materialstärke des Gelcoats durchdringen, dann aber an der Folie scheitern?


    Es ist glaube ich wirklich Zeit für eine zweite (fachkundige) Meinung.


    Was wird es denn für ein Boot?

  • Also wirklich vielen Dank für eure Nachrichten.


    Es soll (trotz der Kontroversen in dem Forum) eine Bente 28 für den Bodensee werden. Kompakt in der Länge, aber Platz für 4. Wir sind meist zu zweit unterwegs und können so gemütlich auch mal mehrere Orte am Bodensee ansteuern. Und da im Hafen auch viele Bente 24 in allen Farbkombinationen liegen, wollte vor allem ich nicht, dass für so viel Geld ein weiteres Boot in selber Farbkombination im Hafen liegt.

  • Herzlichen Glückwunsch zur Kaufentscheidung! :good2:


    Ich hab ja im Bente-Thread selber ausführlich mitdiskutiert, deshalb freue ich mich auf ein erstes Treffen auf dem Wasser und deine ausführlichen Berichte hier im Forum!


    Wann bekommst du das Boot ausgeliefert?

    Volker

  • Du kannst ein Neuboot nat. folieren. Jan Jellinek aus Kiel weiß, was er tut, er ist kein Anfänger, hat zum B. unsere Winner auch foliert. Nur wenn die Werft sagt, hier nicht, musst Du Dir was Anderes als Ort mit Jan überlegen.

  • Der Folierer weiß was er tut und die Werft weiß, welche Harze sie verwendet. Oder doch nicht? Auch prof. Harze enthalten teils sog. Hautbildner. Sie verlangsamen die Ausdampfung und erleichtern es, Erfordernissen des Arbeitsschutzes zu genügen. Wenn der Folierer weiß, dass die Werft solche Harze nicht verwendet, dann nur zu. Mehr als Blasen gibts wirklich nicht.

    Solche Blasen gibts sogar in 2K-Bootslack während 1K Kunstharzlack das offenbar kalt lässt.

  • Herzlichen Glückwunsch zur Kaufentscheidung! :good2:

    Vielen Dank, ist bisher aber nur eine Entscheidung, da das Boot frühestens im Januar auf der BOOT bestellbar ist. :grinning_face_with_sweat:

    Wann bekommst du das Boot ausgeliefert?

    Bei Bestellung direkt im Januar 2023 könnte es womöglich noch zum Saisonende im Herbst da sein. Gibt aber auch da noch schöne Tage zum Segeln :smiling_face_with_heart_eyes:


    Bilder kann ich gerne auf der BOOT und später von unserer Bente (wenn alles klappt) machen und teilen.


    Wegen der Folierung setze ich mich auch noch konkret mit der Werft in Verbindung. Hatte das Gefühl von unserem Ansprechpartner schnell abgewimmelt worden zu sein 🤔