Garmin VHF 315i und Garmin GPS Map 70s NMEA 0184

  • Moin,

    Aus Mitleid eines Vereinskameraden bin ich für sehr schmalen Taler an ein GPS Map 70s gekommen. Da ich im Winter die Elektrik und Sünden den Vorbesitzers neu machen möchte wollte ich es gestern provisorisch anschließen und per NMEA 0183 mit meinem Funkgerät verbinden.

    Leider werde ich aus den Anleitungen und Erklärungen nicht schlau und bekomme es nicht zum funktionieren. Anbei Bilder der Kabel - die Anleitungen suche ich gleich.

    Die Frage ist simpel. Welches Kabel muss ich mit was Verbinden. Das letzte Bild ist aus der Anleitung des 315i. Garmin schreibt zu dem Thema:

    Beim Verbinden von NMEA 0183 kompatiblen Geräten, befolgen Sie bitte diesen Leitfaden:


    Ausgang (Tx)(+) verbinden mit Eingang (Rx)(+)

    Tx (-) verbinden mit Rx (-)1

    Rx (+) verbinden mit Tx (+)

    Rx (-) verbinden mit Tx (-)2

    Für den Fall, dass das sendende Gerät einen Ausgang Tx (-) hat, aber kein korrespondierender Eingang Rx (-) am empfangenden Gerät vorhanden ist, lassen Sie den Ausgang Tx(-) vom sendenden Gerät frei. Ein Nichteinhalten dieser Vorgabe kann das Gerät beschädigen.


    Für den Fall, dass das empfangende Gerät einen Eingang Rx (-) hat, aber kein korrespondierender Ausgang Tx (-) am sendenden Gerät vorhanden ist, legen Sie Rx(-) auf Masse.


    Generell sollten ausgewiesene Masseleitungen eines NMEA 0183 Kabels mit einer gemeinsamen Masse verbunden werden. Für spezifische Schaltpläne, nutzen Sie bitte die Installationsanweisungen für die zugehörigen Kabelfarben.


    Die Anleitung des 70s gibt leider nichts dazu her.


    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

  • Leider ist bei deinen beigefügten Fotos nicht eindeutig, welches zu welchem Gerät gehört. Die Zuordnung der Kabel ist ansonsten wie beschrieben. Es gibt verschiedene Bezeichnungen, die gleiches bedeuten

    1. Tx entspricht auch Out, RX entspricht auch In

    2. plus entspricht auch A, minus entspricht auch B

    3. Das Signal eines Gerätes wird immer von Tx oder Out an RX oder In gesünder.

    4. der Hinweis wie mit Geraten ohne Minus/B Leitung zu verfahren ist erübrigt sich in deinem Fall soweit man das sehen kann.

    Gruß

  • Leider ist bei deinen beigefügten Fotos nicht eindeutig, welches zu welchem Gerät gehört. Die Zuordnung der Kabel ist ansonsten wie beschrieben. Es gibt verschiedene Bezeichnungen, die gleiches bedeuten

    1. Tx entspricht auch Out, RX entspricht auch In

    2. plus entspricht auch A, minus entspricht auch B

    3. Das Signal eines Gerätes wird immer von Tx oder Out an RX oder In gesünder.

    4. der Hinweis wie mit Geraten ohne Minus/B Leitung zu verfahren ist erübrigt sich in deinem Fall soweit man das sehen kann.

    Das gehe ich gleich am Boot durch. Die ersten zwei Bilder sind vom Funkgerät

    Die anderen zwei vom Plotter.

    LG julian

  • So würde ich das anschließen

    1. Funke Violett (nmea in pos) an Plotter Blau (Tx A)

    2. Funke Grau (nmea in neg) an Plotter Braun (Tx B)

    3. Funke Blau (nmea out pos) an Plotter Violett (RxA)

    4. Funke Braun (nmea out neg) an Plotter Grau (RxB)


    Rot beides an 12 V, schwarz an 12 V minus.

    Weiß pos und grün neg dürften einen Anschluss eines ext Lautsprechers oä gestattet. Sollte im Manual erklärt werden.

    Gruß

  • Vielen Dank. Das werd ich nachher mal so umsetzen - muss das Kabel vorher noch verlängern. Und dann berichten.


    Danke

    LG julian

  • Moin!

    Kleiner Hinweiß:

    Es kann sein, dass es auch bei richtiger Verkabelung nicht funktioniert. NMEA 0183-Daten werden in "Datentelegrammen" übertragen. Wenn der "Sender" ein anderes Telegramm sendet als es der "Empfänger" erwartet "verstehen" sich die Gräte nicht obwohl die Daten ankommen.

    Da Du wohl zwei Garmin-Geräte miteinander verbinden willst, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die sich verstehen können. Wenn die aber weit auseinanderliegende Herstellungsjahre haben könnte sich was verändert haben.

    Gewendet wird erst, wenn die Möwen am Strand auffliegen :winking_face:

  • Moin,


    halte ich für unwahrscheinlich. Aber das klärt ein Blick in die Anleitungen, welche Datensätze gesendet bzw. unterstützt werden. Wenn's trotz korrekter Verkabelung - wie oben beschrieben - nicht funktioniert, wären noch (theoretisch) zwei Ursachen denkbar:

    • Baudraten stimmen nicht überein
    • Das GPS sendet keine Prüfsummen, welche das Funkgerät erwartet

    Beides eher unwahrscheinlich. Auch da in die Anleitungen sehen.
    Falls nix geht, kann man sich den Datenstrom des GPS auch anzeigen lassen. Könnte ja sein, daß die Schnittstelle defekt ist.

    Mast- und Schotbruch,


    Jürgen

  • Baudraten stimmen nicht überein

    Richtig! hatte ich vergessen. Eventuell lässt sich die einstellen.

    Mit einem Terminalprogramm wie "hterm.exe" (Windows) lässt sich lesen, was über die Leitung läuft. Man kann aber auch Testdaten senden.

    Gewendet wird erst, wenn die Möwen am Strand auffliegen :winking_face:

  • Alles entsprechend verkabelt - erkennen tun sich die Geräte leider nicht obwohl laut garmin Homepage kompatibel. Wo ist mein Fehler ?


    Ich messe morgen mal nochmal durch - jetzt wird erstmal Schluss gemacht für heute. Beide Geräte sind auf das Protokoll NMEA 0183 geschaltet. Der Plotter hat ein integriertes GPS das Funkgerät eine eigene GPS Antenne. Mir geht es primär um die dsc Funktionalität.

  • Der TE hat uns noch nicht verraten was die beiden Geräte senden wollen. Steht in der Anleitung beider Geräte. Wenn etwas unklar bleibt einfach die Liste der Sätze hierher kopieren.

    Solange da keine ais Daten gesendet werden wird es bei 4800 bleiben. Jedoch müssen bei Garmin idR nicht nur die Schnittstellen verkabelt sondern in den Menüs auch aktiviert werden. Ansonsten baut garmin saubere und belastbare nnea0183 Schnittstellen mit umfangreicher Abwärtskompatibilität. .

    Wird schon klappen

    Gruß

  • Im Diagnosetool des Plotters taucht da auch leider nichts auf.


    In der Anleitung lässt sich das hierzu finden.

  • Dann spiele ich mich mal durch die Menüs. Beim VHF 315i kann ich tatsächlich nur zwischen 2000 und 0183 wechseln. Den Plotter habe ich eben auf Werk zurück gesetzt und schaue jetzt mal durchs Menü

    LG julian

  • Du musst dir schon die Mühe machen und darstellen was der Plotter von der Funke an Daten erhalten soll. Sonst können wir nur spekulieren.

    Details findest du in den manuals.

    Dann musst du sicherstellen dass die Schnittstellen in den Menüs aktiviert wurden. Sind sie das?

    Das Bild zeigt dass der Plotter Positionsdaten erhält (?). Der dürfte aber über seine eigene Antenne verfügen und wird dazu kaum die Funke brauchen

    Gruß

  • Das ist was der Plotter zu den Schnittstellen zu sagen hat.

    So ganz durchblicken tue ich nicht mehr. Laut Manual zeigt der Plotter eingehende DSC Anrufe und eine Historie der letzten DSC Anrufe an. Angeblich soll noch die Position des Anrufers dazu angezeigt werden.

  • Ok. Die Funke erhält nichts sondern sendet nur die Anrufinfornation DSC und Dse

    an den Plotter

    Aus den Bildern kann man schlecht ersehen was genau eingestellt ist. Das solltest du in den manuals nachsehen. Üblich ist

    4800 baud

    8 Bit

    No parity

    1 stop bit

    Abgekürzt 8N1

    Das muss auf beiden Geräten stehen

    Gruß

  • Moin,


    hmm, unabhängig davon mal Grundsätzlich:

    1. Bei einer Suche nach "Garmin GPS Map 70s" finde ich das Gerät nicht. Nächster Treffer ist das "echoMAP 70s".
    2. Garmin hat beim VHF 315i auch nur das "echoMAP 70s" als mit dem Funkgerät kompatibel bezeichnet.

    Bitte kläre, welchen Plotter Du hast. Wenn es ein kompatibles Gerät ist, dann am Besten direkt an Garmin wenden. Deren Support ist ganz vernünftig.

    Mast- und Schotbruch,


    Jürgen

  • Das kann ich bei beiden Geräten nicht einstellen. Die Funke lässt mich zwischen 2000 und 0183 wählen. Der Plotter zwischen NMEA 0183, 0183 HS und Garmin


    Moin,


    hmm, unabhängig davon mal Grundsätzlich:

    1. Bei einer Suche nach "Garmin GPS Map 70s" finde ich das Gerät nicht. Nächster Treffer ist das "echoMAP 70s".
    2. Garmin hat beim VHF 315i auch nur das "echoMAP 70s" als mit dem Funkgerät kompatibel bezeichnet.

    Bitte kläre, welchen Plotter Du hast. Wenn es ein kompatibles Gerät ist, dann am Besten direkt an Garmin wenden. Deren Support ist ganz vernünftig.

    Ich habe das Echomap 70s - entschuldigt die Verwirrung





    Warum muss dieses Netzwerken so kompliziert sein. Ich prüfe morgen sicherheitshalber nochmal alle Kabel - jetzt geht’s erstmal nach Hause - die Mücken kommen raus.

    LG julian

    Edited once, last by jusifo: Ein Beitrag von jusifo mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Das kann ich bei beiden Geräten nicht einstellen. Die Funke lässt mich zwischen 2000 und 0183 wählen. Der Plotter zwischen NMEA 0183, 0183 HS und Garmin

    Moin,


    ok.

    Am Funkgerät dann natürlich 0183 und am Plotter das Gleiche. Dürften 4800 Baud sein. 0183 HS wäre für AIS wichtig, da dort die Datenmenge erheblich größer ist. Dann sollte das funktionieren.

    Mast- und Schotbruch,


    Jürgen