@Holzwürmer, Klassikersegler, Schwimmblechfahrer.....

  • ... im Juni 24 ist es wieder soweit.

    Classic Week 2024 – 15. bis 23. Juni 2024

    Beginn, zumindest optional und für die kleineren Boote, in Apenrade, Dann Gennerfjord, Als und Flensburger Förde, Etwas offener, aber zumindest bei West halbwegs geschützt, zur Schlei und nach Kiel. Wenn einem als Jollisegler der Weg nach Kiel zu exponiert ist, ist es auch kein Problem...

    Ich war bei allen Vorgänger-Events zumindest partiell dabei. 2010 mit dem eigenen Jolli, damals dem 15er ähnlichen Vorgänger meines jetzigen Bootes. Wir waren eine Gang mit 5 Booten aus der Community von jollenkreuzer.de (Gott habe sie selig).

    Kommt mit euren Jollis, Folkes, KR's, BM's. Traut Euch, auch wenn Ihr keine Regattacracks seid. Im Vordergrund steht nicht der Leistungssport, sondern die Schönheit der Boote und die Freude daran. Bislang hat es auch ohne DSQ und Proteste funktioniert. Dafür gab es immer auch an Land ein liebevoll Programm.

    Wenn wir aus dieser Community wieder eine kleine Gang zusammen bekommen....


    Robbe & Berking Classic Week 2010 | segel-filme
    Flensburg, Sønderborg, Kappeln und Kiel waren die Stationen des Klassikertreffens, auf dem von der Hansa-Jolle bis zur 12mR Yacht wieder alles vertreten war,…
    www.segel-filme.de

    Ich brauche keine Therapie. Ich muss nur segeln.

  • Ich hole aus aktuellem Anlass den Thread mal nach oben.

    Es ist ja kein halbes Jahr mehr.

    Man kann unverbindlich zusagen, wenn man teilnehmen möchte, das hilft dem Orga-Team sehr.

    Man kann ein Segelfest erwarten und ein Fest der Schönheit. Das Landprogramm wird kurzweilig und abwechslungsreich. Es gibt ein (mitsegelndes) Begleitschiff, in dem Jollensegler ihr Gepäck transportieren können und zumindest in begrenzter Anzahl auch übernachten können.

    Das Begleitschiff dient auch der Absicherung.

    Es wird hinreichend Platz geben für Gespanne in Apenrade, und es wird Transfergelegenheiten von Hörup und Kiel zurück zu den Gespannen geben.

    Wenn die Strecke Schlei - Kiel sich für kleine Boote als unpassierbar erweist, werden die Sportfreunde auf den großen Booten (große KR- Kreuzer, Meteryachten etc) untergebracht.

    Ich brauche keine Therapie. Ich muss nur segeln.

  • Ich hab ja bloß 'ne alte Plasteschüssel :whistle2: Also falle aus dem Raster 'raus.

    Wünsche trotzdem viel Spaß, tolle Veranstaltung sicher!

  • Nun, Holzwürmer transportieren ich nicht und ein Taxi, sprich auf Geldscheinwinke zu gewünschter Zeit an Ort A zu sein und dann in kürzester Zeit oder kürzester Entfernung Ort B anzusteuern, ebensowenig.

    Sprich der Veranstaltungsort ist erstens weit weg und ungünstig zu erreichen mit den vorherrschenden Winden und zweitens mag ich Massenaufhalte von Menschen nur bedingt auch wenn sie Gleichgesinnte in bestimmten Dingen sind, flüchte ich da eher.


    Ich liebe es eher unterwegs zu sein, ja, irgendwann, irgendwo anzukommen, dann aber auch am nächsten Tag wieder Lebewohl zu sagen.

    Gruß Torsten


    kis
    keep it simple

  • Das sieht sehr ansprechend aus und würde mich richtig reizen dabei zu sein!


    Ich müsste dazu aber meine Plastikschüssel mit Decitex Folie in Holzoptik pimpen :winking_face:


    Da mit zu machen lohnt sich bestimmt. Viel Spaß!

    First 21.7, Etap 21i, Sunbeam 22.1, Dufour 350 GL

  • Ich hab ja bloß 'ne alte Plasteschüssel :whistle2: Also falle aus dem Raster 'raus.

    Wünsche trotzdem viel Spaß, tolle Veranstaltung sicher!

    Für uns Plasteschüsselfahrer gibt's ja Alternativen mit entsprechenden Veranstaltungen:

    GFK-Klassiker e.V. - Vereinigung für Klassische Kunststoff-Yachten

    Better to be on the boat with a drink on the rocks than to be in the drink with the boat on the rocks

  • Ich fände es ja schön, wenn man sich hier auf die Classic Week konzentrieren würde. Gern auch Mitsegelwünsche, -angebote, Angebote für Hilfe beim Bootstransport, etc. Die Gfk-Klassiker haben ihre Veranstaltung, und können dazu gerne ihren Thread aufmachen.

    Der Thread hier, bzw die CW-Website, darf natürlich gerne geteilt werden, besonders gerne an Holzbooteigner.

    Ich brauche keine Therapie. Ich muss nur segeln.

  • Letztes mal dabeigewesen. Das reicht erstmal. Mir zuviel Stress mit rauskranen, hinfahren, reinkranen in Apenrade. Nach einer Woche segeln irgendwo in Kiel rauskranen nachdem ich den Trailer nebst Auto aus Apenrade geholt habe, nach Hause trailern, reinkranen. Und nebenbei kostet das alles gut Geld.

    Bin halt kein Ostseeanreiner.