Wie wir künftig mit Themenschließungen verfahren wollen

  • Wir hatten ja angekündigt, unseren Umgang mit Themenschließungen intern zu diskutieren und das heißt natürlich auch, ihn nach Möglichkeit ein wenig klarer zu gestalten.


    Wir halten daran fest, dass Themenschließungen ein nachhaltiges und faires Mittel sind, hitzige oder unsensible Debatten hier zu beenden.


    Wir greifen üblicherweise dann zu dieser Maßnahme, wenn unsere Aufrufe zur Mäßigung ignoriert werden und die unerwünschte Entwicklung des Themas aus einer Gruppendynamik heraus entsteht, in der wir die Verantwortung für diese Entwicklung weniger bei einem einzelnen Teilnehmer sehen.


    Wir möchten in so einer Situation weder an einzelnen Teilnehmern irgendwelche Exempel statuieren noch massenweise Teilnehmer individuell ermahnen. Gerade letzteres entfaltet für uns häufig einen sehr hohen Aufwand, da die Ermahnten sich gerne mal zu Unrecht "als Einziger" angesprochen fühlen (was sie in der Regel nicht sind) oder unser System (Hinweis 0 Punkte, Ermahnung 1 Punkt, Ermahnung 50 Punkte, Verwarnung 150 Punkte, Abmahnung 300 Punkte, Verabschiedung 500 Punkte, und das ohne eingebaute automatische Eskalation) nicht verstehen und sich schon bei schon einem Hinweis völlig zu unrecht herabgesetzt in ihrer Teilnahme hier bedroht fühlen. Das ist mitnichten so, wir brauchen schlicht einen Weg, Euch anzusprechen und dabei auch das ganze Mod-Team mitzunehmen. Aber dies nur nebenbei.


    Wir werden in Zukunft bei Schließungen folgendermaßen vorgehen:


    pasted-from-clipboard.png

    1. Dem Wunsch eines Themenstarters nach Themenschließung werden wir von Seiten der Moderation nicht weiter nachgehen. Ihr könnt jetzt jedes Eurer Themen im Forum jederzeit als "Erledigt" markieren, indem Ihr das Kästchen bei "Unerledigt" anklickt. Das funktioniert natürlich nur bei Themen, die Ihr selber gestartet habt.


    pasted-from-clipboard.png


    Der Bot wird das Thema dann beim nächsten Durchlauf (Zur halben und zur vollen Stunde) schließen und mit dem Label "erledigt" markieren. Ihr habt es also selber in der Hand, Eure Themen zu schließen. Wenn andere Teilnehmer das Bedürfnis haben, die Diskussion fortzusetzen, dann können sie dazu gerne jederzeit ein neues Thema starten.


    Ihr dürft Themen als erledigt markieren, aber ihr habt jetzt nicht den Auftrag oder die Pflicht, das überall zu tun. Bitte lasst Themen gerne "unerledigt" stehen, wenn sie noch Antworten sammeln dürfen. Geschlossene Themen sollen weiterhin eher die Ausnahme bleiben.


    pasted-from-clipboard.png

    2. Wenn wir ein Thema einfach nur schließen, dann wird es vom Bot mit dem Label "Thema macht Pause" versehen. Zwei Tage nach dem letzten Beitrag wird der Bot das Label zu "wieder offen" ändern und das Thema zur weiteren Diskussion öffnen. Die Markierung "wieder offen" zeigt uns auch an, dass es hier schon einmal eine Schließung gab.


    pasted-from-clipboard.png

    3. Wenn wir nicht glauben, dass ein Diskussionsfaden zur Wiederöffnung geeignet ist, dann setzen wir nach einer Schließung das Label "geschlossen". Das heißt: Dieser Thread bleibt zu. Ihr könnt das Thema zu einer anderen Zeit in einem anderen Thread neu eröffnen. Aber bitte erwartet nicht von uns, dass "zu einer anderen Zeit" bereits nach 5 Minuten erreicht ist - in so einem Fall wird es dann auch künftig heißen "zu ist zu", sonst wäre die Maßnahme ja völlig sinnlos. Wir setzen darauf, dass es hier dann zu einer deutlichen Beruhigung kommt.


    pasted-from-clipboard.png

    4. Wenn wir erkennen, dass ein Thema hier nicht in einer respektvollen Weise diskutiert werden kann, dann haben wir noch das Label "Thema gesperrt" zur Verfügung. Das bedeutet dann, dass Neueröffnungen dieses Themas in jedem Fall zu unterlassen sind, und je nach erkennbarer Intention des Themenstarters und Stresslevel des handelnden Moderators würde ich mich nicht wundern, wenn dann auch mal die eine oder andere Verwarnung raus geht.


    Wenn Ihr Themenschließungen wie wir auch doof findet, dann gibt es einen einfachen Weg, sie zu vermeiden: Bitte diskutiert freundschaftlich miteinander und respektvoll gegenüber allen Menschen und diskutiert nicht über Teilnehmer, sondern mit Ihnen!

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Kurze Info: Die Funktion „Erledigt“ luft gerade rückwärts. Da hat es heute Nacht doch nicht ch eine kleine Kollision in den Einstellungen gegeben. Der Fehler ist erkannt und behoben, im Augenblick wird aufgeräumt. Ab heute Abend oder morgen früh geht es dann los.

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Na, das lief dann doch schneller als gedacht. Jetzt läuft‘s wie geplant! :smiling_face:

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Eine Verständnisfrage: Die Punkte für Abnahnung, Ermahnung etc. bleiben ewig bestehen, oder verfallen die nach Bewährung über einen Zeitraum wieder, sofern nichts Neues dazukommt (wie die ins Flensburg). "Ewig" stehende Punkte und ein eisern festes Schema für die Sperrung fände ich unglücklich. Oder seid ihr da flexibel in der Vorgehensweise?


    Grüsse, Markus

    (der - soweit bekannt - keine Punkte hat)

    -----------------------------------------------------
    Autokorrektur ist grässlich!
    -----------------------------------------------------

  • Die Punkte laufen ab unterschiedlich schnell ab. Die dahinter stehende Sorge ist aber unbegründet. Hier hat noch nie jemand einfach über sein Punktekonto die Sperrung erreicht, so ist das nicht eingerichtet und so formalistisch gehen wir nicht vor. Die Punkte verwalten die Auszeiten und nicht die Mitgliedschaft.

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Danke für die Klarstellung!

    🌞🌞🌞

    -----------------------------------------------------
    Autokorrektur ist grässlich!
    -----------------------------------------------------

  • nicht verstehen und sich schon bei schon einem Hinweis völlig zu unrecht herabgesetzt in ihrer Teilnahme hier bedroht fühlen.

    Also vielen Dank allgemein für die neue Lösung. An der Stelle auch noch ganz offiziell die Entschuldigung meinerseits. Ich habe das mit dem Hinweis wohl damals nicht so richtig verstanden und habe mich bestraft gefühlt. Da bin ich ehrlich :klopp:


    Viele Grüße


    Benni

  • Wenn andere Teilnehmer das Bedürfnis haben, die Diskussion fortzusetzen, dann können sie dazu gerne jederzeit ein neues Thema starten.

    Was ich kürzlich beim Hanf-Dämmungsthema wollte, aber von einem von euch Moderatoren abgelehnt wurde. D.h. ab sofort brauche ich für das Wieder-/Neu-Eröffnen eines Themas nicht mehr eure Erlaubnis? Ich frage, damit das nicht Ärger gibt.

  • Bisher konnten wir selber nicht sicher unterscheiden, warum ein Kollege ein Thema geschlossen hatte. Deshalb galt pauschal "zu ist zu“. Künftig gibt es die Label, und mit der Möglichkeit für Euch, eigene Themen selber zu schließen, auch ein klein bisschen weniger Verantwortung für uns. Da wir damit aber auch unsere Steuerungsmacht beschneiden ein Thema aus allgemeinem Diskussionsbedarf gegen den Wunsch des Themenstarters geöffnet zu lassen, dürft ihr es anderswo fortsetzen. Das heißt aber nicht, dass wir diese Fortsetzung nicht wiederum selber schließen, wenn es dort übertrieben ungehemmt zur Sache geht.


    Aber Vorsicht: Das gilt so nur für die Themen mit dem grünen Label "erledigt".

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Und noch ein Nachtrag: Ihr dürft Themen als erledigt markieren, aber ihr habt jetzt nicht den Auftrag oder die Pflicht, das überall zu tun. Bitte lasst Themen gerne "unerledigt" stehen, wenn sie noch Antworten sammeln dürfen.

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • So, wir machen das jetzt mal wie bei der Bahn: Meine Damen und Herren, die Ankunft des Erledigungszuges verzögert sich um voraussichtlich 5 Stunden. Grund für die Verspätung ist ein Zug in Gegenrichtung, der die Strecke blockiert. (Auf deutsch: Die Funktion kollidiert mit einer automatisierten Forenwartung. Ich muss erst mal aufräumen, dann geht's aber los).

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Vielleicht kann man beim Klick von Unerledigt -> erledigt noch eine Zwischenabfrage mit (d)einem Hinweis einbauen, um die inflationäre Nutzung einzudämmen (falls es überhaupt Mode wird)

  • Nein, einbauen kann ich hier überhaupt nichts. Ich kann Funktionen, die bereits angelegt sind, nutzen. Ich programmiere die Software nicht, ich konfiguriere sie nur. Ausserdem geht es darum, den Mods eine Aufgabe von den Schultern zu nehmen, nicht eine drauf zu packen.

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Jetzt habe ich auch noch ein Fragezeichen im Kopf......Wenn ich als Themenstarter die Diskussion schließe, dann kann sie auch von anderen nicht wieder gestartet werden? Häufig ist es ja so, dass man Problemstellungen hat, die schon mal erörtert wurden und bisher wiederbelebt wieder werden konnten. Das wäre dann nicht mehr möglich, richtig?

    Das wichtigste Werkzeug an Bord ist immer ein guter Einfall!

    Es bewegt sich, soll aber nicht ---> Panzerband

    Es bewegt sich nicht, soll aber ---> WD40


  • Lies bitte die Beiträge Nr 1, 9 und 10 noch einmal.

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Hallo Squirrel

    Nachdem ich als Themenstarter von "pacebene" aufgefordert wurde, bei Euch zu beantragen die Schliessung meiner Bootsvorstellung "Bénéteau First Class 8" wieder rückgängig zu machen, möchte ich zuerst einmal nachfragen, welche Gründe eigentlich zur Schliessung geführt haben. Bei den hier angeführten Gründen geht es ja tatsächlich immer nur um Verletzungen der Benimmregeln.
    Die Bootsvorstellung hatte sich zur Anlaufstation für Fragen zum Boot entwickelt und hat uns immer wieder neue FC8er gebracht. Eine "Wiederöffnung" über einen neuen Beitrag, wie jetzt geschehen, würde die Geschichte ja auch nicht unbedingt übersichtlicher machen. Die in der Zwischenzeit entstandene Facebook-Gruppe ist offenbar nicht nur für mich auch kein gleichwertiger Ersatz.

    Beste Grüsse
    Walter

  • Hallo Walter,


    zunächst mal: Dieses Thema ist kein guter Ort für Deine sehr spezielle Frage. Du berichtest ja nicht über eine Neuigkeit im Forum, sondern Du hast eine Frage. Das gehört nach "Fragen-Anregungen-Kritik" - dann schlägt es nämlich auch viel schneller bei mir auf :winking_face:


    Die Schließung ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass Dein Thema als "erledigt" gekennzeichnet war. Als erledigt gekennzeichnete Themen werden automatisch geschlossen. Das ist für den jeweiligen Themenstarter die Möglichkeit, die Diskussion einzufrieren.


    Wenn Du ein Thema wieder öffnen möchtest, dann ist das bei erledigten Themen natürlich kein Problem. Schon passiert :smiling_face:

    There's nothing - absolutely nothing - half so much worth doing as simply messing about in boats.

  • Hallo Squirrel

    Ich antworte jetzt halt trotzdem in diesem falschen Thema, weil das Thema "Fragen-Anregungen-Kritik" bei mir jetzt auch als geschlossen angezeigt wird. Meine Bootsvorstellung wurde von einem Moderator geschlossen, also nicht von mir als erledigt gekennzeichnet, und es wird trotz Deiner Wiedereröffnung (Danke!) immer noch als geschlossen angezeigt. Das Gleiche ist übrigens bei meinem Thema "Schwenkkiel Bénéteau" geschehen. Dazu habe ich eben mehrere Meldungen von "Botty" erhalten, der das Label "Thema macht Pause" mehrfach geändert hat. Ist "Botty" ein Moderator oder ist da der Wurm im System?

    Walter