Erfahrungen mit der Aktion Marina in Griechenland Preveza

  • Hallo liebe Gemeinde,

    wir planen in die Aktion Marina im Ort Aktion gegenüber von Preveza mit unserem Boot für einen kleinen Refit kommenden Winter zu gehen.

    Ein Angebot haben wir von der Marina auch bereits bekommen.

    Da wir auch gerne selber Dinge erledigen wollen am Boot (Coppercoat, Solararch, Polieren im wesentlichen) wäre es toll wenn ihr uns schreiben könntet ob das ohne Probleme in der hinteren, also Aktion Marina möglich ist. Wir hatten angefragt, aber leider keine klare Antwort dazu bekommen.

    In der vorderen Marina, der Cleopatra Marina, scheint das definitiv nicht erlaubt zu sein?

    Wer von Euch echte eigene Erfahrungen gemacht hat mit den beiden Marinas möge uns das bitte wissen lassen:


    1. kann man selber z.B. das Unterschiff abschleifen? oder eine Solararch selber anbauen?

    2. kann man dort auch auf dem Boot übernachten "permanent stay is not allowed" steht im Angebot, was bedeutet das?


    Wir wollen von 12.2024 bis 05.2025 dort auf dem Trockenen stehen.


    Lieben Dank für Eure Erfahrungen, Carla und Rene

  • Im Angebot steht das dauerhaftes wohnen auf dem Boot nicht gestattet ist, zb überwintern etc.

    Alles andere wird wie immer Absprache über das Telefon oder vor Ort sein.

    Und im den Wintermonaten werden die Anlagen auch Abends verschlossen und Hunde laufen rum etc.Ob das die Kleo oder die Aktio war habe ich verdrängt.

  • Wir waren sowohl in der Ionion, der Cleopatra als auch in der Aktio ( bis vor ca 5 Jahren) in allen dreien konnte man selber am Boot arbeiten, und auch für einige Tage mal übernachten ( nicht dauerhaft) ich habe mir im Winter für die Arbeiten immer ein Zimmer in Preveza genommen ..im Winter günstig

    viele Grüße,
    Bodo

  • moin

    ich würde das explizit noch mal nachfragen, solange bis das eindeutig geklärt ist. Üblicherweise ist das wohnen auf dem Schiff nicht gestattet und selber arbeiten auch nicht. (siehe Elena und Ben auf youtube).Ich bin in der Messolonghi Marina, da ist das wohnen an Bord für 4 Wochen erlaubt und selber arbeiten darf man auch. Das sollte man sich aber schriftlich geben lassen.

    Handbreit

    bukh1

  • Uups … das ist mir neu! Wenn „wohnen“ auf dem Boot (nur im Winter, oder auch sonst??) allgemein in vielen Marinas nicht gestattet ist, dann sollte ich das bis nächsten Herbst abklären. Wir wollen 24/25 in GR überwintern und auch meistens an Bord wohnen….

    Also die Frage: Ist das Verbot allgemein üblich bzw. eine nationale Vorschrift, oder wird es nur dann in bestimmten Marinas ausgesprochen, wenn im Winter Sicherheitsbedenken existieren, Strom und Wasser abgeschaltet und Duschen geschlossen sind etc.?

  • Das Übernachtungsverbot gilt generell nur an Land. Nicht im Wasser. Wir haben auf Kreta viele Boote, die ganzjährig bewohnt werden. Im ersten Corona Winter war ich auch den ganzen Winter an Bord.


    Und an Land wird oft ein Auge zugedrückt, wenn man sich unauffällig verhält und es nur für wenige Tage ist. Grundsätzlich ist es aber tatsächlich wohl gesetzlich verboten.


    Und warum sollte man Strom und Wasser abschalten? Frostgefahr besteht allenfalls in Thessalien.

  • Lebe auch im Winter in gr. Hafen an Bord. Natürlich geht das.

    Holger


    SV RUNAWAY (Catalina 34) - gerne mal anklopfen, wenn ihr mich irgendwann irgendwo seht . Ein (meist)kaltes Bier ist fast immer drin!

  • Dry Berth in Griechenland Aktio ist das selber machen z.B. AF oder andere Arbeiten verboten. Eine schriftliche Vereinbarung zum Wohnen an Bord bekommt man nicht. Wir wollten das Boot Grundsätzlich wegen des Flughafens in der Nähe dort übersommern lassen. Da ich alles am Boot selber mache, lag uns diese Erlaubnis besonders am Herzen. Leider mussten wir von diesem Plan abrücken.

  • Ich liege seit gut drei Jahren in Action Marina. Selbermachen ist problemlos möglich. Letztes Jahr hab ich bei meinem Aluboot v.d.Stadt 34. 5 Wochen lang das Deck geschliffen, Compress_20220520_223522_2880.jpggrundiert, lackiert und mit Interdeck beschichtet.

    Compress_20220523_144108_8456.jpg

    segeln-forum.de/cms/attachment/303629/

    Wohnen auf dem Boot problemlos und Sanitäranlagen für die Boatowner, die selbst am Boot arbeiten sind einfach, aber ausreichend vorhanden. Eines der Sanitärgebäude sieht man übrigens direkt hinter meinem Bootsheck. Die Marina nimmt aber für dieses 'Wohnen an Bord' auf dem Trockenen einen kleinen Obulus. Auftragsarbeiten über Fremdfirmen nach Absprache mit der Marinaleitung. Einen Teil solcher Auftragsarbeiten kann die Marina selbst anbieten und tut das natürlich auch gern.

    Better to be on the boat with a drink on the rocks than to be in the drink with the boat on the rocks

    Edited 4 times, last by Watt.Segler ().

  • Ich denke, es ist die selbe. Ich habe geschrieben, wie es dort praktisch gehandhabt wird. Miro Kat hat geschildert, dass er keine schriftliche Vereinbarung bekommen hat. In Griechenland funktioniert halt vieles nur informell.

    Möglicherweise wird die Marina, wenn sie das offiziell anbietet, zum Beherbergungsbetrieb mit entsprechenden Auflagen.

    Better to be on the boat with a drink on the rocks than to be in the drink with the boat on the rocks

  • Geht mal im Frühjahr oder Herbst über das Marinagelände. Da herrscht emsige DIY-Betriebsamkeit. Ich denke, dass zu dieser Zeit 20% der Boote bewohnt sind. Teilweise nächtigen die Eigner, wenn sie größere Arbeiten im Inneren ausführen, auch wochenlang im Zelt unter ihrem Boot. Andere leben während der Arbeiten am Boot im Wohnmobil.

    Wenn man das vorher abspricht, kann man sich auch Material z.B. von SVB zuschicken lassen. Das ist preiswerter, als das Material in den Shops von Action Marina oder Cleopatra Marina zu kaufen.

    Better to be on the boat with a drink on the rocks than to be in the drink with the boat on the rocks

    Edited once, last by Watt.Segler ().

  • Wie ich oben bereits schrieb alles nach Absprache vor Ort.

    Ist halt Griechenland, freundlich fragen , nicht nur schnorren und motzen wenn mal etwas nicht klappt oder sich verzögert und auch ruhig mal eine Kaffee mit den Leuten trinken gehen.

  • Naja ich bin in der Vorbereitungsphase gewesen und habe vorher nachgefragt. Nicht wie es (YOU TUBER "Elenea und Ben" ) ergangen ist die auch alles vorher abgekaspert haben und nun nach Italien ausweichen mussten da sie nicht an Bord leben durften. Dazu habe ich keine Lust auf gedei und verderb dazu verdonnert zu sein das den Marina Betreibern meine Nase gefällt. Aber ich finde es klasse das man es dir gestattet hat.

    Übrigens sagten das die you tuber auch das auf einigen Booten fleißig eigenhändig gearbeitet wurde, Ihnen diese Möglichkeit aber im nachhinein entzogen wurde. Vielleicht auch weil die Filmerei dann auch als Beweis dienen könnte das sie als Marina gesetzeswidrig und gegen ihre Statuten gehandelt hat. Die Marina Ordnung haben sie mir geschickt, da stehen die Preise der CLEOPATRA und das daß Wohnen nicht erlaubt ist, sowie alle Arbeiten von der Marina und ihren Subs. auszuführen sind.

  • Die Marina Ordnung haben sie mir geschickt, da stehen die Preise der CLEOPATRA und das daß Wohnen nicht erlaubt ist, sowie alle Arbeiten von der Marina und ihren Subs. auszuführen sind.

    Meine Beiträge bezogen sich ausschließlich auf die Aktio Marina

    WELCOME - AKTIO MARINA BOATYARD | AKTIO GREECE PREVEZA
    We continue the Greek tradition of offering hospitality and high quality services. AKTIO MARINA is located at the entrance of the Amvrakikos gulf. A privileged…
    aktio-marina.gr

    - nicht auf die benachbarte Cleopatra Marina.

    Better to be on the boat with a drink on the rocks than to be in the drink with the boat on the rocks

  • Auch in der Cleopatra war das Übernachten ( nicht = Wohnen) auf dem Boot und durchaus umfangreiche Arbeiten problemlos möglich (meine Erfahrungen bis vor etwa 5 Jahren) aber eine schriftliche Zusage dazu in Griechenland ? Dann besser nach Italien oder Kroatien ausweichen. Da stimmen dann meist Auskunft und Realität überein...zumindest bei negativen Auskünften :mosking:

    viele Grüße,
    Bodo

  • Hallo ich arbeite seit ca. 3 Jahren an meiner Malö jeweils 5 Wochen und vorher ca. 10 Jahre am Boot von meinem

    Freund hat noch niemand was dagegen gehabt, daß wir im oder vor dem Boot im Wohnmobil übernachtet

    haben. Für Wasser und Strom zahlen wir hald freiwillig 6 Euro, was sicher nicht zu viel ist, einfach sagen . Diese wird auch nicht kleinlich gehandhabt oder kontrolliert. Ich habe einen Freund der grundsätzlich ein Halbes Jahr Minimum auf dem Boot lebt. Auch das geht. Was in Aktio nicht geliebt wird ist , wenn man Fremdhandwerker von außen beschäftigt, nicht die Vertragsfirmen der Aktio. Selber kann ich machen was ich will! Wir sind mit Aktio und den Leuten sehr zufrieden. Sind alle sehr nett und man kann und muß hald mal mit Ihnen reden.

    Grüße John

  • JUBI liegt bis jetzt in der Cleopatra Dry Marina. Übernachten an Bord ohne Probleme für einige Tage möglich mit guter sanitärer Infrastruktur einschl. Waschmaschine.

    All die dort am Boot Werkelnden sind unmöglich allesamt Profis. Haben jedenfalls bisher keine Kontrollen o.ä. gehabt. Wie das bei einem umfangreicheren Refit aussieht, kann ich nicht beurteilen. Fliegen am 11.Mai wieder hin…