Durchbruchgeber Installation Problem

  • Guten Abend, ich würde mich über Ihre Hilfe freuen. Ich habe einen alten Log/Lot-Sensor mit einem Durchmesser von 51 mm, aber der neue ist der Garmin GST43 und hat nur 43 mm. Wie ist es möglich, den neuen Geber zuverlässig in das Loch mit größerem Durchmesser zu passen? Gibt es einen passenden Ring? Vielen Dank im Voraus für den Rat! Das Boot ist aus Fiberglas.

  • Hallo, Sandwichlaminat ca 30mm dick.

  • wenn man mit einer Bohrkrone etwas schräg ansetzt und den Akkuschrauber vorher mit etwas Drehzahl laufen lässt, sollte das kein Problem darstellen.

    die Krone greift sich recht schnell das Material und gibt dnan Führung.

    ist das geschehen, kann man langsam den kompletten Bohrkreis bohren.

    x mal schon so gemacht.

    wichtig dabei ist, stabilen Stand zu haben.

    Viel Erfolg


    PS. muss ich am Samstag an einer älteren HR auch machen 😉



  • Das ist dann dieser Spezielle "Draufbohrer" der Material aufträgt?


    Das Loch von 51mm auf 43mm zu Verkleinern wird doch selbst mit dem nicht ganz einfach?!? :verstecken:

    Es kommt immer anders als wenn man denkt.

  • Guten Abend, ich würde mich über Ihre Hilfe freuen. Ich habe einen alten Log/Lot-Sensor mit einem Durchmesser von 51 mm, aber der neue ist der Garmin GST43 und hat nur 43 mm. Wie ist es möglich, den neuen Geber zuverlässig in das Loch mit größerem Durchmesser zu passen? Gibt es einen passenden Ring? Vielen Dank im Voraus für den Rat! Das Boot ist aus Fiberglas.

    und warum nicht einen mit 51mm? der DST810??? warum von aktueller Technik auf (Ur-)alte Technik wechseln (und damit ist der Lochdurchmesser gemeint)

  • Nee ich habe das Problem umgekehrt. Das Loch ist zu groß.

  • Es gibt weiterhin 51mm Geber, oftmals auch Kombigeber.


    Wenn Du den 43mm Geber verbauen möchtest, dann muss das Loch kleiner.

    An deiner Frage erkenne ich, dass Du das dann lieber machen lassen solltest.


    Letztendlich wirst Du wohl auf einen ähnlichen Preis kommen, als wenn du Dir einen 51mm Kombigeber kaufst.


    Zum Beispiel! https://media1.svb-media.de/me…33e1d337b9e0f0dc8c2d0.pdf

    Es kommt immer anders als wenn man denkt.

  • Da ist nichts mit Glasfaser spachteln. In dem Bereich eins zu zwölf anschäften und solange Matten ein laminieren Kreis rund die immer kleiner werden, bis das Loch gefüllt ist. Alles sauber verschleißen und ein ordentliches neues Loch bohren alles andere halte ich für gefährlich fusch. Oder aber die beste Lösung einen passenden Geber kaufen aber das wurde ja oben schon erwähnt.

    Handbreit
    paulemeier1

  • Richtig wäre zu laminieren mit Schäften und neu bohren, würde ich aber auch nicht machen. Wenn der Kragen weit genug über den Rand überlappt würde ich mir ein Ringstück aus GFK machen und das einkleben mit Epoxid. Dann gäbe es noch Quick and Dirty Methode, von unten Klebeband auf das Loch , dann füllen mit Watertide Spachtel und nach dem Aushärten ein neuen kleineres Loch in den Spachtel bohren. Wenn die Überlappung groß genug ist kann man beide letzt genannten Methoden bedenkenlos machen. Fachgerecht ist aber die große erst genannte Methode. Viel Erfolg

  • kann man beide letzt genannten Methoden bedenkenlos machen

    Kann man so machen, wird halt schxxxe.

    Würde ich so keinesfalls machen.


    Warum nicht einfach einen passenden Geber?

  • Wenn du ein wenig von dem Sandwich sagen wir 8 bis 10 mm rundum herauskratzen kannst. und dann das ganze mit angedicktem Harz am besten mit Fasern füllst und in die Mitte ein passendes Röhrchen welches du tunlichst außen leicht geölt oder gut gewachst platzierst und dann den Zwischenraum mit dem restlichen Harz ausfüllst sollte das ausreichen....


    Wir reden hier über 4mm Spaltüberbrückung...


    Aber jetzt kommen bestimmt gleich die Weltuntergangsparanoiker und erzählen dir was von Anschäften, 20 Lagen laminieren und ab zur Werft....ev. gleich neues Boot......

    Kauf dir ein Junior Pack von West Epoxy ließ die Anleitung und nimm eine Waage ( am besten aus Muddis Küche ;o)) ) beim Anmixen.

    So Holzspatel und Latexhandschuhe sind auch sehr zu empfehlen.... ach ja Aceton zum Saubermachen rettet dir den Tag...

  • Wenn du ein wenig von dem Sandwich sagen wir 8 bis 10 mm rundum herauskratzen kannst. und dann das ganze mit angedicktem Harz am besten mit Fasern füllst und in die Mitte ein passendes Röhrchen welches du tunlichst außen leicht geölt oder gut gewachst platzierst und dann den Zwischenraum mit dem restlichen Harz ausfüllst sollte das ausreichen....


    Aber jetzt kommen bestimmt gleich die Weltuntergangsparanoiker und erzählen dir was von Anschäften, 20 Lagen laminieren und ab zur Werft....ev. gleich neues Boot......

    Kauf dir ein Junior Pack von West Epoxy ließ die Anleitung und nimm eine Waage ( am besten aus Muddis Küche ;o)) ) beim Anmixen.

    So Holzspatel und Latexhandschuhefeind auch sehr zu empfehlen.... ach ja Aceton zum Saubermachen rettet dir den Tag...

    Das wäre auch eine Idee , die Sinn macht. Wie gesagt wenn dir Hülse genug überlappt sind die Methoden durchaus geeignet das Problem zu lösen.

  • und warum nicht einen mit 51mm? der DST810??? warum von aktueller Technik auf (Ur-)alte Technik wechseln (und damit ist der Lochdurchmesser gemeint)

    Uralte war die alte Geber mit Nmea0183. Ich habe schon ein Sonar-Geber. Ich habe mit DST810 nicht so gute Erfahrungen gemacht.... 1 Jahr, 2 kaputtes...

  • Wenn du ein wenig von dem Sandwich sagen wir 8 bis 10 mm rundum herauskratzen kannst. und dann das ganze mit angedicktem Harz am besten mit Fasern füllst und in die Mitte ein passendes Röhrchen welches du tunlichst außen leicht geölt oder gut gewachst platzierst und dann den Zwischenraum mit dem restlichen Harz ausfüllst sollte das ausreichen....


    Wir reden hier über 4mm Spaltüberbrückung...

    So ist es. Wer schon mal öfter seinen Log Geber wegen Verkrautung gezogen hat, der weiß, wie hoch bzw. besser gering der Wasserdruck in der Tiefe ist, das kann man noch locker mit der Hand dichthalten. Wir sprechen hier nicht von U96 auf Feindfahrt.

    Das Ausgießen eines übergroßen Lochs mit flüssigen Epoxid ist übrigens auch genau das was Garmin bei Sandwich sowieso empfiehlt. Sie empfehlen innen ein 52-55 mm Loch zu bohren außen ein 43mm Loch und mit Hilfe einer 43 mm Röhre den Rand dann von innen auszugießen. (Natürlich um das Sandwich zu schützen) Diese Methode ist zwar etwas schwieriger wenn man eine durchgehende 51 mm Bohrung hat, aber wenn man vorher den Rand genug unterhöhlt hat, nicht weniger solide.

    Ein Freund ist, wer Dich für gutes Schwimmen lobt, nachdem Du beim segeln gekentert bist.

  • Danke für jede Antwort!

  • Die einfachste Variante ist es, deinen Händler zu bitten, den 43er Geber gegen den 52er Geber umzutauschen. Die Pakete wurden wahlweise mit diesen Gebern ausgeliefert. Man hat dich nicht gut und umfassend beraten. Oder hast du den Kram gebraucht erworben?


    Inzwischen tut es mir aufrichtig leid, etwas geschrieben zu haben, was den Fragenden hätte weiter bringen können. Ich werde mich in Zukunft etwas mehr zurücknehmen und nur noch ganz genau auf eine Fragestellung antworten.

    Wenn man einen Stander möchte geht das so:

    • Konversation (PN) oder E-Mail an ugies.
    • Adresse angeben.
    • Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
    • Überweisung und gut. 🙂

    Kosten: SF-Stander 7,00 €, Versand 1,10 €


    Nordyacht Uwe Giese

    Edited 3 times, last by ugies ().

  • Das ist dann dieser Spezielle "Draufbohrer" der Material aufträgt?


    Das Loch von 51mm auf 43mm zu Verkleinern wird doch selbst mit dem nicht ganz einfach?!? :verstecken:

    stimmt auffallend.

    ich hatte es falsch aufgefasst.🙈

    normal sind die heutigen Einsätze grösser. wie DST 800/810