Yanmar 2 GM Laufleistungen

  • Hallo Zusammen ich weiß meine Frage ist wie in die Kristallkugel schauen aber kann ein 2 GM mit 4000 h stunden durch spülen etc. noch deutlich länger laufen ? was meint ihr den dazu oder steht da schon eine gründliche Überholung an ? Laufen uns Anspringen tut er super .


    Viele Grüße

  • Moin,


    mein VP ist von 1979, Betriebsstunden unbekannt.


    Sollte wieder ans Laufen kommen demnächst.


    Austausch erst, wenn der alte oppe ist.

    Gruß Jürgen



    Ein Leben ohne Boot ist möglich, aber sinnlos.

  • Unser 3GM hat schon 4.400 h und läuft noch super. Regelmäßig Öl- und -Filter wechseln und darauf achten, dass die Wasserkühlung gut läuft.

  • Mein 2GM ist von 1984, Motorstunden unbekannt. Ich habe das Boot seit ca. 15 Jahren. Zu Beginn hatte ich einmal die Kopfdichtung erneuern lassen, dabei wurden auch Kalkablagerungen aus Kopf und Kühlkanälen entfernt. Bislang alles tiptop, er springt auf Schlag an, qualmt nicht, bei langer Marschfahrt wird er mittlerweile etwas warm, die Kanäle scheinen sich wieder zuzusetzen. Ich werde für die nächste längere Fahrt die Temperatur messen und im Auge behalten, ansonsten keine Klagen.


    Regelmäßig Öl- und Filterwechsel (Öl und Diesel), Impeller, und Motoranode, sowie Luftfilter reinigen, und darauf achten, dass der Kühlwasserzufluss nicht zugesetzt ist (Muscheln). Und den Tank ggfs. reinigen (lassen).


    Irgendwann ist halt Schluss, aber solange er es noch tut, lass ich die Finger weg von irgendwelchen Experimenten....

  • m

    Moin,

    ich bin Ersteigner einer in die 34. Saison gehenden D.34 mit einem 3GM30F mit angeschlossener Warmwasserheizung und Vorwärmeinrichtung.Die Maschine hat demnach so gut wie nie einen Kaltstart gesehen, hat zwar erst ca 1100 hrs auf der Uhr,läuft aberall die Jahre bei den nötigsten Wartungsarbeiten absolut zuverlässig und störungsfrei, nach dem Motto „never touch a running plant…“.

    Handbreit…F.⚓️🇺🇦IMG_2240.jpg

    IMG_2239.jpg

  • ........ mit 4000 h stunden............ Laufen uns Anspringen tut er super .


    Viele Grüße

    Die Motorstunden sind für einen Bootsdiesel ohne Bedeutung. Die Lebensdauer wird durch den alljährlichen Stand im Winterlager angegriffen. Wenn der Motor startet, läuft, nicht qualmt oder dampft wird er die nächsten 10 Betiebsstunden (Kristallkugel) störungsfrei überstehen, allen Unkenrufen zum Trotz.


    Gruß Franz

    halber Wind reicht völlig

  • Ich habe einen 1GM (nicht mal den 1GM10) von 1984 und der läuft auch noch einwandfrei, aber was bringt einem so eine Aussage? Ein 40 Jahre alter Motor kann noch viele Jahre laufen, er kann aber auch morgen verrecken.

    Die Motorstunden sind für einen Bootsdiesel ohne Bedeutung. Die Lebensdauer wird durch den alljährlichen Stand im Winterlager angegriffen. Wenn der Motor startet, läuft, nicht qualmt oder dampft wird er die nächsten 10 Betiebsstunden (Kristallkugel) störungsfrei überstehen, allen Unkenrufen zum Trotz.

    Ironiehinweis vergessen?

  • Mein 40 Jahre alter Yanmar 2GM mit 13 PS brauchte vor einiger Zeit mal ein neues Getriebe.

    Er sprang nach dem Winter sofort an und läuft prima.

    Er hat eine Zweikreiskühlung, was wohl deutlich besser für die Lebensdauer ist. So lange nichts teures gemacht werden muss, werde ich ihn behalten.

    CriSch
    (Omega 34)

  • Auf meiner ehem. GibSea 312 Bj. 1986 war beim 2GM mit Einkreiskühlung (nur Salzwasser) nach 6500 Std eine Kopfüberholung angesagt, ich habe das Schiff mit 7200 Std. verkauft.

    Gruß Thomas



    Die besten Kapitäne sterben an Land