Die Bundesnetzagentur will mich besuchen

  • Musstes du dein AIS denn stilllegen?

    Nein, ich werde Zeit für eine Nachbesserung und Reparatur bekommen.

    Zum Thema CSTDMA/SOTDMA: in der Sportbootszene ist Class B üblich, also CSTDMA. Ich denke nicht, dass es Sportboote gibt, die SOTDMA, also Class A nutzen. Oder bin da falsch informiert? Hier ein paar Infos dazu.

    Gruß Klaus

  • In der letzten Zeit habe ich ausschließlich SOTDMA Geräte verkauft. Etwas anderes würde ich Neukäufern auch nicht anraten. Die CSTDMA Geräte finden wegen ihrer so stark gewachsenen Anzahl systembedingt Sendezeiten nur in eventuell zu großen Zeitabständen. Sie können nicht vorausschauend einen Platz für ihre Sendung, die bei Yachtgeräten deutlich seltener als bei denen der Profis ist, reservieren. Sie sind darauf angewiesen, dass genau dann, wenn sie senden wollen auch zufällig gerade ein Sendeplatz frei ist.


    Die niedrigere Sendehäufigkeit gilt auch für die SOTDMA Geräte in der Freizeitschifffahrt. Sie sind deshalb ebenso wie die bisherigen CSTDMA Geräte nur Klasse B.

    Wenn man einen Stander möchte geht das so:

    • Konversation (PN) oder E-Mail an ugies.
    • Adresse angeben.
    • Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
    • Überweisung und gut. 🙂

    Kosten: SF-Stander 7,00 €, Versand 1,10 €


    Nordyacht Uwe Giese

  • SOTDMA Geräte


    CSTDMA Geräte finden


    auch für die SOTDMA Geräte


    wie die bisherigen CSTDMA Geräte nur Klasse B.

    Verwirrend...

  • Die CSTDMA Geräte finden wegen ihrer so stark gewachsenen Anzahl systembedingt Sendezeiten nur in eventuell zu großen Zeitabständen.

    Ist das nicht nur Werbesprech?

    Wieviele Geräte müssen denn im Umkreis sein, dass es für das eigene zu eng wird?

  • An Hochsommer Wochenenden auf dem Ijsselmeer kann man einige hundert AIS Signale empfangen.


    Hier ein Artikel von Weatherdock, der die Unterschiede zwischen CSTDMA und SOTDMA deutlich macht.


    LG Till

  • TillM die Verfahren kenne ich. Sind ähnlich wie bei alten Bus-Netzerken. Mit oder ohne Collision-Detection.

    Aber Zahlen dazu, ab wann SOTDMA wirklich nötig oder sinnvoll wird, sind bei Weatherdock natürlich auch nicht zu finden.


    Zumal, wenn es so eng wird, dass das eigene AIS nicht mehr senden kann, brauche ich es dann überhaupt noch? Oder ist nicht eh jeder so aufmerksam, dass man auch so wahrgenommen wird?


    Hat denn jemand Zahlen dazu, ab wie vielen Sendern das CSTDMA abgewürgt wird?

  • Verwirrend...

    Lies es einfach genau.


    Kurz gefasst:

    Die CSTDMA Geräte kommen eventuell seltener zum Senden als die SOTDMA Geräte. Das kann dazu führen, dass eine Yacht eventuell nur an einer Position gezeigt wird, an dem sie vor mehr als fünf Minuten war.


    DirkS und TillM

    Selbstverständlich kommen auch die Signale der CSTDMA Geräte durch, so dass dann auch mehrere hundert Signale, wie du schreibst, empfangbar sind. Die Positionen der Signale sind aber nicht aktuell. Bei einem SOTDMA Gerät ist sichergestellt, dass regelmäßig alle 30 Sekunden eine Position übertragen wird. Bei Fahrzeugen, die sich schneller als 14 kn bewegen geschieht das noch häufiger.

    Bei den bisherigen CSTDMA Geräten ist die regelmäßige Übertragung einer Position nicht sichergestellt. Das kann klappen, muss es aber nicht.


    @All

    Mein Ratschlag derzeit ist deshalb.

    Bei einer Neuanschaffung soll man auf aktuelle Technik setzen. Das ist nun mal SOTDMA. Ein eingebautes CSTDMA Gerät zu ersetzen halte ich derzeit noch für unangebracht.

    Wenn man einen Stander möchte geht das so:

    • Konversation (PN) oder E-Mail an ugies.
    • Adresse angeben.
    • Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
    • Überweisung und gut. 🙂

    Kosten: SF-Stander 7,00 €, Versand 1,10 €


    Nordyacht Uwe Giese

  • Guten Morgen Klaus,

    das hört sich ja nun nicht so dolle an.

    Ich hoffe das du zeitnah aus den bürokratischen Mühlen wieder entlassen wirst.

    Bin gerade fro das ich mit meinem SOTDMA AIS in Italien liege....🙈


    Schönes Wochenende!

    Jens

  • Selbstverständlich kommen auch die Signale der CSTDMA Geräte durch, so dass dann auch mehrere hundert Signale, wie du schreibst, empfangbar sind. Die Positionen der Signale sind aber nicht aktuell

    Das ist klar.

    Aber ab wann kommt es dazu?

    Bei 20 Schiffen in Reichweite, bei 100? Oder erst bei 150-200 Schiffen?


    Warum sollte ich den Aufpreis zahlen, wenn der MÖGLICHE Fall fast nie eintritt?


    Edit: ich will nicht dagegen reden, sondern frage aus wirklichem Interesse. Zukünftig will ich nämlich auch AIS haben.

  • Zukünftig will ich nämlich auch AIS haben.


    @All

    Mein Ratschlag derzeit ist deshalb.

    Bei einer Neuanschaffung soll man auf aktuelle Technik setzen. Das ist nun mal SOTDMA.

    Meine Position zu der Frage ist klar:

    Neukauf: SOTDMA

    Bestand CSTDMA erstmal behalten und abwarten.


    Ich denke, dass der Mehrpreis überschaubar ist. Sehr gerne mache ein Angebot zu EM TRAK. Diese Geräte halte ich zur Zeit für die mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.


    Uwe

    Wenn man einen Stander möchte geht das so:

    • Konversation (PN) oder E-Mail an ugies.
    • Adresse angeben.
    • Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
    • Überweisung und gut. 🙂

    Kosten: SF-Stander 7,00 €, Versand 1,10 €


    Nordyacht Uwe Giese

  • Freu dich schon mal. Aber ich bin sicher, den Termin machst nicht du, sondern die und falls es denen zu komisch vorkommt, kriegste wahrscheinlich ne Vorladung, in Hamburg oder so einfach mal vorzufahren am so-und-so vielten. Mein Beileid! Behörden zur Inspektion ist wie Gift im Wasser!

  • … noch etwas.

    Da ja gerne Vergleiche zur Untermalung herangezogen werden. Hier zur Abwechslung mal keiner aus der Automobiltechnik sondern aus der Seefahrt.


    Als Ende der Achtziger des vergangenen Jahrhunderts die GPS-Geräte aufkamen, gab es ja gut funktionierende Decca und LORAN Geräte. Auch damals wäre mein Rat gewesen: Erstmal die bewährte bisherige Technik, Decca und LORAN behalten. Aber bei einer Neuanschaffung auf aktuelle Technik setzen. Das war schon damals GPS.

    Wie man heute sieht: Decca und LORAN sind zumindest in unseren Gefilden schon lange Geschichte. GPS samt Ablegern ist die Technik, die man verwendet.

    Wenn man einen Stander möchte geht das so:

    • Konversation (PN) oder E-Mail an ugies.
    • Adresse angeben.
    • Stander kommt per Post mit offener Rechnung.
    • Überweisung und gut. 🙂

    Kosten: SF-Stander 7,00 €, Versand 1,10 €


    Nordyacht Uwe Giese

  • Freu dich schon mal. Aber ich bin sicher, den Termin machst nicht du, sondern die und falls es denen zu komisch vorkommt, kriegste wahrscheinlich ne Vorladung, in Hamburg oder so einfach mal vorzufahren am so-und-so vielten. Mein Beileid! Behörden zur Inspektion ist wie Gift im Wasser!

    Moin,

    so denke ich überhaupt nicht. Zunächst mal haben die bestätigt, dass meine fest eingebaute Funke, mein mobiles Gerät und meine Antennenanlage in Ordnung sind. Das ist für mich gut. Der weitere Ablauf wird, wie bei Behörden üblich, die Möglichkeit einräumen, einen Einspruch einzulegen. Sollte klar sein, dass das Gerät defekt ist und danach sieht es aus, ist das zwar nicht mein Fehler, aber es gehört nun mal mir. Also muss ich reagieren, daher habe ich ja auch schon Kontakt mit dem Händler aufgenommen und dieser auch schon den Hersteller kontaktiert. Sollte ich hier auf den Kosten sitzen bleiben, ärgert mich das natürlich trotzdem, ich bin ja kein Heiliger. Aber Dinge gehen nun mal kaputt. Ob das bei einem Gerät, das 7 Jahre alt ist und ca. 1000 EUR gekostet hat, so sein muss, steht auf einem anderen Blatt, führt aber eher zu der Überlegung, ob ich auf das richtige Pferd gesetzt habe. Aber das ist ja alles in der Pipeline und so warte ich in Ruhe ab.
      Jinete: Die in Aussicht gestellte "Behördenwillkür" halte ich für "Spökenkiekerei". Deine Grundhaltung gegenüber der staatlichen Aufgabe, Dinge zu normieren, damit sie auch sicher funktionieren, ist mir fremd.


    Gruß Klaus

  • Na ja. Neue SOTDMA Geräte in Class B haben alle 5W Sendeleistung und ich gehe mal davon aus, dass diese alle oder zumindest ein Großteil eine Zulassung haben. Bei dir jetzt wegen 3,5 W ein Fass aufmachen ist halt ein wenig unsinnig und kostet am langen Ende dich viel Zeit, ggf. sogar Geld. Den Steuerzahler btw auch.

    LG und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel!


    Maik

  • Hallo Klaus, mir steht die Prüfung auch bevor. Habe aber noch keinen Termin.

    Wurden denn in deinem Hafen an dem Tag noch andere Schiffe geprüft oder nur deines?

    Gruß Kurt

  • Hast ein Mail von mir bekommen

    Im Alter wir man bequemer und braucht Luxus.