Yacht nur mehr mit Abo

  • Wenn ich auf geheimen Modus schalte funktioniert es, ansonsten nicht

    Franz
    Viele Gruesse aus Rosenheim

  • da läuft wohl ein A/B Test - vllt. wollen sie schauen wie viele Nutzer zur Not bereit sind zu bezahlen. Privater Modus hat bei mir auch geholfen.


    Generell verstehe ich die Strategie bei der Yacht gerade nicht - die Hälfte der Heftinhalte erscheinen innerhalb von 2 Wochen auch online. Dafür ist die Print Ausgabe dann ganz schön happig teuer ...

  • Generell verstehe ich die Strategie bei der Yacht gerade nicht - die Hälfte der Heftinhalte erscheinen innerhalb von 2 Wochen auch online. Dafür ist die Print Ausgabe dann ganz schön happig teuer ...

    ja, das verstehe ich allerdings auch nicht. Vemutlich setzt man tatsächlich auf zu bezahlende Online Nachrichten, wie da ja bei anderen Zeitschriften/Zeitungen üblich ist und testet.


    Gruß Odysseus

  • Ich war kürzlich sehr verwundert als ich gesehen habe wie deren Auflage aussieht.

    Die Auflage besteht aus aktuell noch 39000 Heften, davon noch 24000 Abos.2022 waren es noch 42000. Wird schwer damit sehr viel auf die Beine zu stellen. Das der Print Bereich ausstirbt ist ja eine Binse aber daß es schon so schlimm aussieht hätte ich nicht gedacht.

    Bezahlter Online Content ist die einzige Überlebenschance, kein Wunder dass die Zeiten der kostenlosen Online Medien gerade zuende geht, die müssen einfach irgendwie Ihre Redakteure bezahlen.


    Zahlen gibts hier: https://ausweisung-gesamtzahl.ivw.de/dashboard/

    VG

    Dirk

  • Egal was es nun ist, zumindest wäre es mal schön, wenn es irgendwo ein Wort der Erklärung dazu gäbe :face_with_rolling_eyes:

  • da läuft wohl ein A/B Test - vllt. wollen sie schauen wie viele Nutzer zur Not bereit sind zu bezahlen. Privater Modus hat bei mir auch geholfen.


    Generell verstehe ich die Strategie bei der Yacht gerade nicht - die Hälfte der Heftinhalte erscheinen innerhalb von 2 Wochen auch online. Dafür ist die Print Ausgabe dann ganz schön happig teuer ...


    Das war die Strategie: Zich Beiträge, besonders Bootstests, auch alte, komplett mit Bildern frei verfügbar machen, das ganze ein Jahr laufen lassen, dann die Seite auf Abo umstellen und schauen, wieviel Leute man überzeugen kann.


    Um zu zahlen, müsste der Online-Content für mich umfangreicher ausfallen, er müsste auf Heftniveau mit Artikeldatenbank sein. So reicht mir das nicht.

  • Es kommen Beiträge aus den letzten Jahren mit Akt. Datum

    Österreicher der in Mittelfranken wohnt. Schein SSS, Revier aktuell nur Binnen am Großen Brombachsee. Schiff Cometino 701

  • Naja. Beiträge kommen nur mit Abo vielleicht liegt es am Apple Update

    Österreicher der in Mittelfranken wohnt. Schein SSS, Revier aktuell nur Binnen am Großen Brombachsee. Schiff Cometino 701

  • Die 'Zeilen' oder die englischsprachige Konkurrenz investieren mehr in redaktionelle Texte. Das merkt man schon.

    Natürlich muss man fairerweise sagen, dass die Yacht schon mal herbe Probleme hatte und da lag es nicht an Qualität oder Niveau der Texte.