Auflagen und/oder Vorschriften Niederlande

  • Moin moin liebes Forum,


    Leider habe ich nichts Passendes über die Suche gefunden.


    Ich überlege meinen Liegeplatz in die Niederlande zu verlegen und benötige Infos.


    Muss ich bei der Überführung etwas bedenken? Einklarieren oder etwas???

    Gibt es Vorschriften oder Auflagen für mein Boot, die es erfüllen muss und oder muss ich etwas umrüsten? UKW Anlage vielleicht?


    Fäkalientank hat das Boot


    Freue mich auf Eure Beiträge und bedanke mich bereits im Voraus

  • Gastlandfahne ..


    (nicht überrascht sein die meisten sagen die Häfen sind schöner ..

    (ich denke es ist etwas teurer?

    (der Umgang in NL ist sehr freundlich und es ist fast alles sehr sauber

  • das Binnenvaartpolitieregelement muss man an Bord haben (offizielle Vorschrift).

    Grundsätzlich wäre es auch nicht verkehrt, es mal gelesen zu haben...

    Gruß
    F28

  • Gesetzlich gibt es eigentlich wenig Unterschiede. Bin auch von Frankreich vor 2 Jahren eingereist und hatte keinerlei administrative Dinge zu erledigen. Schengen sei Dank.

    Zufälligerweise war die Polizei und die Finanzpolizei auf dem Steg unterwegs als ich zum ersten mal festgemacht habe und haben uns gefiltzt.

    Gesucht haben sie hauptsächlich nach Flüchtlingen, haben ernsthaft in alle Stauräume reingeguckt wo ein Mensch reinpassen würde. Dann wurden noch Pässe und Unterlagen vom Schiff angesehen, es wurde nicht nach einem Mehrwertsteuer Nachweis gefragt.


    Ein paar Unterschiede gibt es schon.

    Zum einen darfst du nicht jedes Antifouling aufs Boot streichen, aber man darf mit jedem Antifouling "einreisen"

    Naja, und es wurde vor Jahren angedroht dass alle Auslässe, auch das Spülwasser, versiegelt werden muss und in den Grautank muss. Wird immer wieder verschoben wann es gültig wird, hoffentlich nie.


    Du solltest mal lesen wie das mit ATIS und DSC beim Funk gehandhabt wird. Das ist etwas anders. Und es gibt ein paar Kanäle wie 31 die viel benutzt werden und normalerweise auf deutschen Funkgeräten nicht verfügbar sind.


    Ansonsten sind die Käsköppe sehr freundliche Mitmenschen die jeden leben lassen wie er will und denen diese militärischen Allüren beim Segeln angenehm fremd sind.

  • Zufälligerweise war die Polizei und die Finanzpolizei auf dem Steg unterwegs als ich zum ersten mal festgemacht habe und haben uns gefiltzt.

    tja, in unserem Hafen (Colijn) und in Vlissingen wurden in den letzten Jahren Schlepper erwischt, die versucht haben, Migranten per Segelboot zu transportieren. Seitdem haben die Sicherheitsbehörden unsere Häfen genau im Auge.

    Hat aber keine ernsthafte Bedeutung für brave Segler wie uns.


    Und es gibt ein paar Kanäle wie 31 die viel benutzt werden und normalerweise auf deutschen Funkgeräten nicht verfügbar sind.

    der Kanal 31 wird oft benötigt, um Havenmeester anzufunken und um einen Liegeplatz zu bitten. Durchaus nützlich. Das Funkgerät muss man dann modifizieren lassen, wenn es diesen Kanal nicht hat.

  • - „Binnen“(Funk) umfasst auch die Waddenzee incl. Häfen der Inseln.

    - Man grüßt sich von Boot zu Boot

    - Päckchen-Liegen ist eine Normalität und es besteht theoretisch sogar eine rechtliche Grundlage dafür (im og. Binnenvaartpolitieregelement festgeschrieben)

    - deutsche „maritime Goldknöpfe-Allüren“ sollten komplett in D verbleiben.

    - ein paar Brocken Niederländisch öffnen Herzen und manchmal auch Türen

    - lass alles am Boot möglichst noch in D machen!!! Das können zwar auch die Niederländer exzellent — sie haben haben gerade im maritimen Bereich einen riesigen Fachkräftemangel. Manche Werftbetriebe nehmen Neukunden quasi kaum noch an…

  • - ein paar Brocken Niederländisch öffnen Herzen und manchmal auch Türen

    absolut korrekt.

    Mein nützlichster Brocken: "kan ik Duits met je spreken?"

    In fast allen Fällen kommt ein freundliches JA zurück.

  • Vielen Dank für die ganzen hilfreichen Tipps und Hinweise.


    Bisher bin ich nur im Besitz von SRC und unser Boot hat eine „normale“ seefunkanlage.


    Wenn ich euch richtig verstanden habe, dann brauche ich UBI und eine Binnenfunkanlage. Korrekt 😨😨😨?

  • absolut korrekt.

    Mein nützlichster Brocken: "kan ik Duits met je spreken?"

    In fast allen Fällen kommt ein freundliches JA zurück.

    Das ändert sich aber gerade bei den jungen Leuten.


    Die verstehen zwar auch meistens etwas Deutsch, verfallen aber sofort ins Englisch,

    wenn jemand kein muttersprachliches niederländisch spricht.


    Man kann mittlerweile alle unter 50 Jahre auf Englisch anquatschen, das ist vollkommen in Ordnung.


    Neulich hatte ich einen (jungen) Yachtmakler, der konnte tatsächlich kaum Deutsch (obwohl er sich sichtlich bemüht hat) da war mein niederländisch besser. Leider war aber auch sein Englisch besser als meins……..


    Aber irgendwie klappt es immer.

  • Hm, bin ich denn ausrüstungspflichtig, also ist das auf dem IJsselmeer Pflicht?


    Tatsächlich wäre dass das neue Fahrgebiet


    Und letztes Jahr kam die neue Funke mit AIS 😥

  • Gibt für normale Sportboote keine Ausrüstungspflicht mit Funk. Nur wenn sie ganz groß werden gelten andere Regeln.


    Du brauchst nur dein Funkgerät auf ATIS umstellen. Neue Funkanlage ist nicht notwendig.

    Selbst wenn die Funke das kann, ohne UBI darf er sie nicht in Betrieb haben.

  • Ok, die Funke wird es können.


    Also muss ich UBI Schein machen und dann darf ich die Funke auch betreiben. Solange müsste dur aus bleiben. Aber theoretisch könnte ich fahren, ja?

  • Hm, bin ich denn ausrüstungspflichtig, also ist das auf dem IJsselmeer Pflicht?


    Tatsächlich wäre dass das neue Fahrgebiet


    Und letztes Jahr kam die neue Funke mit AIS 😥

    Nein, bist du nicht.


    ABER:

    in einigen Bereichen (Stichwort Blockkanäle) musst (!) Du den Funk monitoren, wenn Du ein Funkgerät an Bord hast

  • Moin Skoit-Skana,


    kurz zusammengefasst:


    Gastlandflagge

    Funkanlage ATIS-fähig möglichst mit NL-Paket für die Sonderkanäle (z.B. 31) und UBI vorhanden

    Binnenvaartpolitieregelement an Bord

    ein wenig Niederländisch sprechen öffnet viele Türen


    Ganz wichtig, locker machen!


    Geniet ervan, kom maar langs…😎

    Dietmar



    -failure is always an option-

  • AIS ist kein ausgesprochener und alleiniger Seefunk sondern wird legal auch binnen betrieben.