Akku-betriebener Kleinstaubsauger für Boot, Caravan, Auto und Haushalt

  • Hallo, auf der Suche nach einem kleinen Akku-Staubsauger würde ich gerne das geballte Schwarmwissen des Segeln-Forums anzapfen und Euch um Rat fragen.


    Ich suche einen kompakten, akkubetriebenen Handstaubsauger für zwischendurch. Im Kopf habe ich ein Modell, das ich am Zigarettenanzünder laden kann. Dieser Wunsch ist jedoch kein Must-Have. Auch ein System mit Wechselakku wäre denkbar. In meiner Vorstellung sehe ich einen Staubsauger ähnlich dem Vorwerk Kobold VC100. Der Kobold wäre schon gut, nur mit dem 230V Ladegerät kann ich nichts anfangen. Beim Kobold fehlt mir ein Ladegerät für den 12V Zigarettenanzünder-Anschluss im Auto. Auch eine Fugendüse für Polster und schwer zugängliche Ritzen wäre schön.


    Kennt jemand von Euch eine gute Lösung? Danke fürs Lesen und Mitdenken.

  • Von Bosch gibt es einen, dessen Akku auch zu deren Akkuschrauber, Multitool usw passt. Damit könnte man dann jedenfalls zusätzliche Akku-Käufe vermeiden, falls der einigermaßen gut sein sollte.

  • Moin,

    so einen Mini-Pli hatte ich auch mal, und nach der ersten Begeisterung merkte ich: Spielkram. Der kann echt nur Krümel.

    Ich nutze jetzt fürs fast ganze Leben einen Makita DCL 180 (18V) Säugling. Und muss ihn immer suchen, weil er mal hier und mal dahin sich verleiht.

    Dazu habe ich noch einen Stihl SEA 20, weil ich dafür noch einen Akku hatte. Der ist noch in der Probezeit. Beide Geräte sind leicht, kräftig, zuverlässig. Relativ günstig, wenn man mal so nach Angeboten guckt.

    Diese 5Ah 18V Makita Akkus halten sehr lange, ich brauche sie sowieso auch für 1000 andere Geräte. 12V Dinge schaffe ich generell ab, egal ob Kühlbox, Sauger oder Walkman.

    Dann lieber mit ner ordentlichen Powerbank arbeiten.

    "Ich weiß, was Sie jetzt denken, und Sie haben Recht."

  • Moin,


    das Ladegerät vom Koboldt hat einen Spannungsausgang von 10,8V. Da kann man sich eine stabilisierte Spannungsquelle selber bauen, die aus den 12V Bordspannung diese Spannung erzeugt.


    Der Koboldt wird sicherlich gut saugen, aber er hat keine rotierende Bürste. Das wäre für mich ein Ausschlusskriterium.

    Selber fahre ich einen Severin Akku Handstaubsauger (HV 7146) an Bord.

    Und nein, er hat kein fertiges 12V Ladegerät.


    Jörg

  • Ich nutze zu Hause, auf dem Boot und sonstwo nur noch Dyson-Akkusauger -volle Saugkraft, gerade aus Ritzen heraus.

    Ich kümmere mich allerdings nicht um 12 V Ladegeräte -ich habe einen Inverter und da schließe ich an, was ich gerade habe, ohne auf spezielle Ladegeräte zu achten: Bosch Akkus für technische Geräte, den Dyson, mein Notebook, den Akku vom Hochdruckreiniger, Kamera-Akku-Ladegeräte.

    Ich nutze zwar praktisch nie Landstrom, aber 220V aus den normalen, im Boot zahlreich von Jeanneau verteilten Steckdosen sind für mich normaler Komfort.

  • Wen man schon Worx-Geräte auf dem Boot hat (z.B. Hydroshot) ist auch der Sauger von Worx eine gute Alternative. Die Saugleistung ist für einen Akku-Staubsauger wirklich gut.


    Worx Cube Vac Akku-Kompaktstaubsauger 20V - mit Akku und Ladegerät | Worx
    Ein kompakter, leistungsstarker tragbarer Staubsauger für die Tiefenreinigung zu Hause oder unterwegs
    eu.worx.com

  • Parkside von Lidl.


    Da kann man klein oder im Stehen nass und trocken.

    Zusätzlich gibt's da noch einen Nass Trocken Sauger für "großes Geschäft" mit dem gleichen Akku System.

    Habe alles am Boot, Zuhause und in der Wohnung auf X20V umgestellt.

    Bislang nur Zufriedenheit.

    Der Weg ist das Ziel.
    Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt.
    Jeder Alkoholismus mit einem ersten Glas.
    Jede Sucht mit einem ersten Mal.


    Jeden Abend ´nen Bier - Ganze Leben Alkoholiker


    Möge keiner sagen, er hätte es nicht gewußt...


    Cetero credo Putin esse delendum.

  • Vor dem Hintergrund der Akku-Kompatibilität hat sich ein Bekannter für den Bosch GAS 18V 10L entschieden. Auf dem Boot ist der Super, weil der auch Nasses saugt.


    GAS 18V-10 L Akku-Staubsauger | Bosch Professional
    GAS 18V-10 L Akku-Staubsauger | Rotationsluftstromtechnologie verhindert Filterverstopfung für anhaltende, ununterbrochene Saugkraft, Leichte und kompakte…
    www.bosch-professional.com


    Für den Kofferraum und zwischendurch ist mir das zu viel Sauger und zu unhandlich. Ich suche eher den als “Spielkram” geschmähten Krümel-No-No.

  • Die Dysons sind klein und handlich, aber von der Saugleistung jedem 220V-Sauger ebenbürtig.


    Teal Blue

    ...von Auto hattest Du nichts geschrieben -SEGELBOOT-Forum, da unterstelle ich Boot :lalala: Fürs Auto nehme ich den Dyson aus der Abstellkammer, gehe zum Auto saugen und das wars. Fürs Womo dann wieder über Inverter. Ein Gerät für alles. Nur einmal kaufen schont Umwelt und Geldbeutel.

  • Wenn man Eigner fragt, sind die meisten Boote bekanntlich viel zu klein. Ich stelle den Bosch meist in den Maschinenraum. Dort ist der Staubsauger gut untergebracht, aber leider nicht griffbereit. Deshalb wohnt der Sauger dann auch meist unter der Dusche. Nicht zuletzt aus diesem Grund, suche ich für mich einen kompakten Handstaubsauger. Ich habe reichlich Staubsauger nur sind die meist nie zur Hand, wenn man die schnell braucht. Wenn ich den Sauger erst hervorholen und umständlich in Stellung bringen muss, nur um mal rasch ein paar Krümel zu beseitigen, lasse ich es erfahrungsgemäß… In diese Anwendungs-Lücke möchte ich nun mit einem handlichen Akkusauger vorstoßen, mit dem man quasi aus der Hüfte schießen kann.

  • von Auto hattest Du nichts geschrieben -SEGELBOOT-Forum, da unterstelle ich Boot :lalala:

    …doch! Steht im 1. Post und sogar im Titel. Dass die für Auto, Haus, Boot und WoMo funktionieren ist auch besser. Der Dyson kostet schließlich auch für drei.

  • Ich habe auch den Worxx Hydroshot, und den Cube Sauger

    Österreicher der in Mittelfranken wohnt. Schein SSS, Revier aktuell nur Binnen am Großen Brombachsee. Schiff Cometino 701

  • Die Dysons sind klein und handlich, aber von der Saugleistung jedem 220V-Sauger ebenbürtig.


    und echt preisgünstig :verstecken:

  • Schön zu lesen, dass hier einige die Staubsauger von Makita oder Bosch mit den vorhandenen Akkus nutzen und damit zufrieden sind. Da ich Geräte von Makita an Bord habe, werde ich jetzt auch nach einem Staubsauger von Makita ausschau halten.

    Der oben genannte "Makita DCL 180" ist das Maß aller Dinge oder gibt es auch noch bessere bzw. andere Erfahrungen mit Makita Staubsaugern?

  • Nee, den benutze ich seit vielen Jahren und bin immer noch zufrieden. Dabei hat der auch schon einige heftige Stürze ausgehalten.

    Dazu benutze ich eine lange Gummitülle aus dem Zubehör.


    Bosch Professional Akku-Sauger GAS 18V-1 Solo im Karton kaufen | Globus Baumarkt (globus-baumarkt.de)

    Es ging um den GAS 18V-10L. Das ist der 10Liter Eimer. Dein kleiner Bosch könnte notfalls auch für mich interessant sein.

  • …falls es ein Auto-Ladegerät dazu gibt. Gibt man in meiner Suchmaschine “Bosch Professional Ladegerät” ein, ergänzt die Suchmaschine bereits selbst das Wort “Auto”. Scheinbar kommt die Suchanfrage häufiger. Man findet auf diesem Weg dann einen Faden im Bosch Forum:


    12/18V Akkus per 12V Input (zB. im Auto/Solaranlage) laden?
    Gibt es eine Möglichkeit, die 12V oder 18V Akkus von Bosch mit passendem Ladegerät im Fimenauto (oder von mir aus auch Wohnmobil/Segelboot)  über eine kleine…
    community.bosch-professional.com


    Dort wird der Wunsch diskutiert, 12V bzw. 18V Akkus im Auto laden zu können, damit man mit vollem Akku auf der Baustelle ankommt und nicht erst dort nach einer Steckdose für das Akkuladegerät suchen zu müssen. So ähnlich stelle ich mir das auch vor. Bosch hatte auch mal so ein Gerät. Das Teil gibt es aber nicht mehr. In der Bosch-Community wird verklausuliert darauf hingewiesen, dass es eine rote und türkise Marke gibt, die Lader fürs Auto hat. Ich nehme an, die Rede ist von Milwaukee und Makita.


    EDIT:


    M12-18 AC | Milwaukee Tool DE
    de.milwaukeetool.eu


    DC18SE - Auto-Ladegerät DC18SE
    Product
    www.makita.de


    Hmm, schade, Bosch…