Posts by Vodies

    Beim alten Lappen stand auch nur:
    Dem Inhaber wird hiermit die Fahrerlaubnis zum Führen von motorisierten Sportbooten auf den Seeschifffahrtsstraßen der Bundesrepublik Deuschland erteilt (§1 Sportbootführerscheinverordnung-See)

    International Certificate for Operators of Pleasure craft on the waterways navigable by sea-going ships

    in conformity with resolution No. 40 of the working party on inland water transport
    United Nations Economic Commission for Europe


    Deshalb habe ich unter anderem auch den SKS unter Segel gemacht um dieser Diskussion aus dem Weg zu gehen und natürlich auch um mehr Erfahrung zu bekommen

    das steht auch auf der Karte auf der Rückseite

    pasted-from-clipboard.png

    Das habe ich gefunden


    SBF-See

    Sportbootführerschein für Küstengewässer

    Der amtliche Sportbootführerschein See (SBF See) berechtigt zum Führen von Motorbooten und Segelyachten unter Motor von jeweils mehr als 11,03 kw (15 PS) auf den Seeschifffahrtsstraßen (3 Seemeilen). Dies sind vereinfacht ausgedrückt die Küstenmeere und angrenzende Gewässer. Die Prüfung und Ausbildung zum Sportbootführerschein See kann auf dem Chiemsee absolviert werden. Der Sportbootführerschein See wird international als Motorbootschein anerkannt. Für höhere Küstensegelscheine (z. B. SKS Sportküstenschifferschein) ist der Sportbootführerschein See zudem als Prüfungsvoraussetzung zwingend vorgeschrieben.



    Im Gesetz steht nur das:


    § 4 Fahrerlaubnis für die Seeschifffahrtsstraßen

    (1) Wer auf den Seeschifffahrtsstraßen ein Sportboot mit Antriebsmaschine führen will, bedarf einer Fahrerlaubnis. Die Fahrerlaubnis wird unbeschadet des Absatzes 4 durch den Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen nachgewiesen (Anlage 1).
    (2) Als Fahrerlaubnis im Sinne des Absatzes 1 werden anerkannt:1.ein Befähigungszeugnis zum Kapitän, ein Befähigungszeugnis zum nautischen Schiffsoffizier oder ein Befähigungsnachweis zum Schiffsmechaniker oder
    2.ein im Geltungsbereich dieser Verordnung nach anderen Vorschriften erteilter amtlicher Befähigungsnachweis zum Führen eines Fahrzeugs auf den Seeschifffahrtsstraßen, soweit das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur diesen als Befähigungsnachweis anerkannt hat.

    (3) Der Befähigungsnachweis, der für die Fahrerlaubnis auf den Seeschifffahrtsstraßen für ein Sportboot erforderlich ist, gilt als erbracht für die Inhaber eines von einer als gemeinnützig anerkannten Körperschaft oder staatlichen Organisation erteilten Berechtigungsscheins zum Führen eines Wasserrettungsfahrzeugs, sofern das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur diesen als Befähigungsnachweis anerkannt hat.
    (4) Der nach dieser Verordnung vorgeschriebene Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen wird ersetzt durch einen:1.Motorbootführerschein nach der Motorbootführerscheinverordnung vom 17. Januar 1967 (BGBl. 1967 II S. 731), die durch Artikel 1 der Verordnung vom 21. Oktober 1968 (BGBl. II S. 1107) geändert worden ist,
    2.Sportbootführerschein-See nach der Sportbootführerscheinverordnung-See in der Fassung der Bekanntmachung vom 19. März 2003 (BGBl. I S. 367), die zuletzt durch Artikel 4 Absatz 133 des Gesetzes vom 18. Juli 2016 (BGBl. I S. 1666) geändert worden ist,
    3.Befähigungsnachweis für das Führen von Sportbooten mit dem Fahrtbereich Seewasserstraßen, Küstenfahrt und Seefahrt, der nach den Vorschriften der Deutschen Demokratischen Republik erteilt worden ist.

    (5) Gegen Vorlage eines der in Absatz 2 genannten Befähigungszeugnisse bei einem der beliehenen Verbände wird dessen Inhaber auf Antrag ein Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen ausgestellt. Dies gilt auch für ruhende Befähigungszeugnisse, sofern der Grund ihres Ruhens in der Nichterneuerung des Nachweises der Tauglichkeit liegt. Das Ablegen einer Prüfung ist in diesem Fall nicht erforderlich.
    (6) Gegen Vorlage eines der in Absatz 3 genannten Befähigungsnachweise bei einem der beliehenen Verbände wird dessen Inhaber auf Antrag eine Fahrerlaubnis erteilt und ein Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen ausgestellt, sofern die Voraussetzungen des § 6 Absatz 1 Nummer 1 bis 3 vorliegen. Das Ablegen einer Prüfung ist in diesem Fall nicht erforderlich.
    (7) Gegen Vorlage eines der in Absatz 4 genannten Sportbootführerscheine bei einem der beliehenen Verbände wird dessen Inhaber auf Antrag ein Sportbootführerschein mit dem Geltungsbereich Seeschifffahrtsstraßen ausgestellt. Das Ablegen einer Prüfung ist in diesem Fall nicht erforderlich.
    (8) Eine Übersicht über die nach Absatz 2 Nummer 2 und Absatz 3 anerkannten Befähigungsnachweise wird im Verkehrsblatt – Amtsblatt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur der Bundesrepublik Deutschland – veröffentlicht.

    Nichtamtliches Inhaltsverzeichnis

    Wir nutzen eine Haarseife und zum waschen eine Seife. Vorteil : klein, kein Plastik und hält lange Nachteil. schwimmt nicht, wenn es aus der Hand flutscht

    Ich teile mal meine Erfahrung:

    Wir haben eine Sunbeam 25 KS Baujahr 91. Sie hat damals 21kEUR gekostet (vor 11 Jahren) wird aber immer noch um diesen Preis gehandelt. Ein 2.5 t Trailer war dabei wobei ich das Gespann nie gewogen habe. Wenn ich ehrlich bin werden die 2.5 to nicht ausreichen.

    Positiv: - durch die Dinette Version können bis zu 5 Personen darauf schlafen

    - eigener Toilettenbreich, wobei man da schon sehr beweglich sein muss. Wir sind jetzt hauptsächlich zu zweit unterwegs und benutzen die Pütz. Meine Frau findet das ist bequemer. Ansonsten haben wir ein PortaPotti.

    - Segelt eigentlich recht gut, nur bei Schwachwind sind andere schneller. Ansonsten sind wir zufrieden besonders seit ich neue Segel habe. Den Unterschied hätte ich nie geglaubt.

    - Die Sunbeam hat ein Hubdach, wobei wir das ganz selten benutzen.

    Nachteile: die Kielschwertmechanik hat uns schon Problem gemacht. Schwertfall gebrochen und war nur von der Werft wieder einzuziehen

    Ansonsten fällt mir nichts ein, wobei mir Vergleiche fehlen, da es unser erstes Boot ist und die gecharterten Boote von der Grösse nicht vergleichbar sind


    Wir haben eine Liegeplatz am Chiemsee und nutzen sie recht oft. Der Chiemsee ist ja bei schönen Wetter meist windarm, aber durch die Möglichkeit zum Übernachten auf dem Boot wird das Boot auch über ein Wochenende genutzt und im Sommer wird halt zum Baden auf den See gefahren und man hat seine Ruhe. Zusätzlich haben wir noch 2 SUPs die wir bei Flaute nutzen.

    Getrailert haben wir die Sunbeam erst 2mal in den 11 Jahren. Einmal zum Ijselmeer und einmal nach Kroatien. Holland (2 Wochen) haben wir zu viert mit meinen damals 15 und 13 jährigen Söhne gemacht. Das ging sehr gut. In Holland ist man ja mehr von Hafen zu Hafen unterwegs und man hat Abends Auslauf.

    In Kroatien waren wir zu zweit unterwegs (fast 3 Wochen). Es war einer unser schönsten Urlaube.

    Beim Trailern muss man halt 2 Tage einrechnen für Auf- und Abriggen (Wir haben eine Mastlegevorrichtung, da braucht man keinen Mastenkran). Wenn man dann noch das Aus- und Einkranen am Chiemsee einrechnet (da gehen auch 2 Tage an den Wochenenden drauf), dann hat man den Grund, warum wir noch nicht öfters getrailert haben. Ein Boot im Wunschrevier chartern ist einfacher, wenn man aber 3 Wochen Zeit hat macht es schon wieder Sinn. Wir haben schon vor es zu wiederholen. Wobei man aber schon beachten soll, dass ein grösseres Charterboot sich auch besser bei mehr Wind verhält. In Kroatien hatten wir mittelschwere Bora und das war grenzwertig für meine Frau.


    Fazit für mich: Die Sunbeam ist immer noch das ideale Boot für unseren derzeiten Lebensstatus. Trailern machen wir weit weniger als anfangs gedacht hauptsächlich wegen des Zeitaufwands, da Urlaubstage für uns der Bottleneck sind. WEnn man das Boot zuhause nicht nutzt, macht es meiner Meinung nach keinen Sinn. Da chartert man lieber. Ich habe doch ganz schön was investiert: Sprayhood mit Kuchenbude, Lithium Batterie, neue Segel, Kielschwertreparatur. Das alleine sind schon mind. 3 Wochen chartern.


    Gruss Franz

    Das Kranen ging über den lokalen Gemeindekran aber Nauticki kann da helfen. Bei den Kosten muss ich mal nachschauen in den Unterlagen. War aber ok. Punat Marina war teurer aber da wurde professionell das UW Schiff gekärchert und das Boot schön auf dem Trailer positioniert.


    Die Busfahrt war ganz entspannt. Es geht ein Bus nach Krk Stadt und dann den Bus genommen nach Omisalj. Der Grund warum wir nicht mehr zurückgefahren sind war das Wetter und die Zeit. Wir hätten entweder bei Regen und 4-5 bft gegenankreuzen müssen oder motoren. Mit 25 fuss nicht unbedingt schön. So hatten wir noch Zeit auf Rab mit den schönen Buchten dort und noch einen Abend in Krk Stadt (sehr empfehlenswert). Wir konnten dann in Punat gemütlich das Boot ausräumen, den Mast legen (wir haben eine Mastlegevorrichtung, so war kein Mastenkran notwendig).


    Unsere Tour ging von Krk nach Rab, dann nach Cres, Ilovik, Silba, Mali Losinj (Krivica Bucht), Mali Losinj Stadt und dann wieder zurück nach Rab und Krk. Einmal hatte uns die Bora erwischt bei gleichzeitigem Motorausfall (Luft im Dieselkreislauf) aber ansonsten war es super. Reisezeit fast 3 Wochen. Ich habe mein Boot mit einer 100AH LifePO und Sonnenkollektoren aufgerüstet. In der Marina waren wir nur in Supestarska Drage, Rab Stadt, Mali Losinj, Krk Stadthafen und Punat am Schluss. Bojen auf Ilovik, Losinj Krivica Bucht und Silba ansonsten vor Anker. Als Beiboot hatten wir 2 SUPs dabei, die wir and der Reling angebunden hatten. Men Forumsbild entstand auf diesem Törn. Das Bimini haben wir selbst gebaut aus einem alten Biminigestänge. Den Stoff hat meine Frau genäht und darauf haben wir das Solarpanel befestigt.

    wir waren 2020 mit unserer Sunbeam in Kroatien. Gestartet sind wir in Omisalj auf krk. Zeitpunkt Ende erster September Woche. Auto und Trailer haben wir beim nauticki Center untergestellt. Ich glaube für 10 € pro Tag. Gekrant in Omisalj. Vorteil schnell erreichbar, Nachteil, es dauert bis man mit dem Boot rund um krk kommt. Ausgekrant haben wir in punat und ich bin mit dem Bus zum Auto gefahren und habe es geholt. 2020 war nichts los. Durch Rab Stadt sind wir in manchen Straßen alleine unterwegs gewesen. Ankern in Buchten mit höchsten 3 anderen Booten. Aber da war Corona Warnung für Österreicher und deshalb viel weniger los. Ich denke ab Ende August ( 20. ) ist es entspannt.

    nach meiner Berechnung ist Melvin nun 17 Minuten schneller als Debiesse und 234 Minuten schneller als jezequel und 96 Minuten langsamer als Riva

    Übrigens.
    Meine Kinder konnten schon in der ersten Klasse am Schwimmwettbewerb mitmachen und beide haben den Rettungsschwimmer gemacht. Frühzeitig ins Wasser und mit denen spielen, damit gar keine Angst aufkommt und alles natürlich wird. Den Schwimmkurs haben sie dann später gemacht um die Technik zu verbesern. Was mich stört ist, wenn die Verantwortung auf die Schule abgewälzt wird.

    und was macht ihr wenn ihr mal einen Tampen in die Schraube bekommt und nicht schwimmen könnt? Das sollte man bei ruhigen Seegang schon tauchend begutachten und eventuell auch klarieren können. Da gehört neben dem Schwimmen auch das Tauchen dazu. Ruhig bleiben, damit die Zeit unter Wasser länger wird. Oder der Anker hat sich auf 3 - 5 m Tiefe verhakt. Da sollte man auch mal tauchen gehen können und sich die Lage ansehen.


    Ausserdem gibt es nichts schöneres als vor Anker einen Hecht vom Bugkorb zu machen, sich auf den Rücken legen und sich vom Wasser tragen lassen.


    Das ganze ist mir zu sehr auf den GAU beschränkt.

    Splitwise war sehr gut bei unserem letzten Chartertörn. Während des Törns konnte man schon sagen wer was schuldet, so dass er als nächstes zahlte. Am schluss war nur ein kleiner Betrag auszugleichen. Man hatte eine Exceltabelle am Schluss, jeder hatte dann auch eine Dokumentation für spätere Planungen. Unterschiedliche Währungen sind auch kein Problem. Einfach und easy

    Ganz schlimm in, Ihr ahnt es, Kroatien. Die allgegewärtigen Geldautomaten sollten eigentlich in Las Vegas stehen.
    Da kosten 100HRK € 15:-
    Gestern auf der Post mit der Visa Geld abgehoben: € 13,40 / 100HRK


    zooom : Thomas, in Kroatien sollte man wenn möglich bei der Ersten oder der Raiba Geld abheben. zumindest mit meiner IngDiba Visa fallen dann keine Gebühren an sondern nur die 1.99% Gebühr von Ing Diba. Immer in Kuna abrechnen, sonst nimmt die Bank einen ungünstigen Wechselkurs.

    Bei 10 bestellten Einheiten kann man wahrscheinlich schon sagen, dass das Design ankommt. Bin gespannt wann die erste am Chiemsee auftaucht.

    Bei uns am Chiemsee wird, wenn eine Flagge gezeigt wird, meist die weiss-blaue Flagge gehisst. Übrigens auch von den Dampfern der Chiemsee-Schifffahrt.

    Wenn das Preislimit nicht wäre würde ich die Sunbeam 25 ab Baujahr 90 ins Rennen werfen. Wir könne vorne gut schlafen, Kloraum ist auch da, wobei man meist den Eimer nimmt bis man sich da hineinmanövriert. Cockpit ist gross zum hinlegen. Hundekoje und Dinette kann man zu einem 1,2m breiten Koje machen. Gibt es mit Diesel, Elektro oder Aussenborder und als Kielschwert und Kielversion. Preis aber leider erst ab ca 20 kEUR.