Posts by Hugo

    Hilft jetzt nicht,, aber beim nächsten Bootskauf auf jeden Fall auch das Unterwasserschif prüfen....


    Ich denke es wird schwierig nachzuweisen sein wer nun den Schaden zu verantworten hat; da das Boot ja sicherlich in 2022 genutzt wurde kann man auch unterstellen dass Du den Schaden verursacht hast.

    Tipps zum Versicherungsbetrug mag ich hier nicht geben....

    Vielleicht kannst Du mit dem Voreigner reden und eine Einigung herbeiführen?


    Den Schaden fachgerecht zu beheben wird jedenfalls nicht ganz preiswert, wobei das auch keine Katastrophe sein muss.... Ist von innen ein Schaden an den Bodenwrangen oder an den Stringern zu erkennen?

    Kiel muss jedenfalls ab, danach muss fachgerecht instandgesetzt werden.....

    Auf der Batterie steht doch ausdrücklich " Starter" drauf......


    Solche Batterien bekommt man für ca. 60,-€, wenn Du dem Ding nicht traust kauf halt ne neue. Ich hätte allerdings keine großen Bedenken die alte wieder einzubauen wenn die Kapazität noch halbwegs gegeben ist und irgendeine Redunanz zum Starten des Motors besteht, z.B. über ein Starthilfekabel an der Verbraucherbatterie.....

    Sind halt die Heizlüfter die wirklich viel verbrauchen. Im Schnitt brauchen die Dinger 2KW, Laufzeit würde ich bei mind. 10 Std. ansetzen, wenn das Schiff länger im Hafen bleibt läuft das Ding 24/7, macht also mindestens 20KW/h, im worst case 48KW/h. Wenn dann bei großen Schiffen zwei von den Teilen laufen.... Ich kann es vestehen dass die Häfen sich entsprechend absichern....

    Moin,

    möchte noch mal eine kurze Rückmeldung geben:


    Hab das Ding nun eingebaut und bereits ein wenig testen können. Bin sehr zufrieden, gutes Steuerverhalten auch bei ( wenig) Welle, Einbau einfach, Bedienung auch. Einbau ist ohne Ruderlagengeber bzw. als Stand-alone-Gerät erfolgt, ohne weitere Daten wie Wind oder Bootsgeschwindigkeit im Netzwerk zu haben. Rüste ich ggf. aber noch nach:-)

    Moin,


    mein alter Autohelm ST4000+ scheint den Geist aufgegeben zu haben. Nun überlege ich die Anschaffung des Nachfolgers Raymanrine EVO100. Das ganze soll möglichst ohne Ruderlagengeber und grundsätzlich ohne weiteres Daten aus einem Netzwerk als Stand-alone-Lösung funtionieren.


    Hat hier jemand Erfahrungen mit dem Gerät?


    Gruß,


    Thorsten

    Moin,


    mein ST 4000 zeigt nach kurzem Funktionieren die Fehlermeldung "No data".


    Hab bereits alle Kontakte neu gekrimpt sowie den Fluxgate-Kompass gemessen, scheint soweit alles ok zu sein.


    Kennt jemand hier das Problem und gibt es Lösungsansätze?



    Gruß,


    T.

    Whitby ist schick, da sollte man immer reinkommen. Brückenöffnungszeiten beachten!

    Scarborough geht auch, schönes Städtchen, aber recht laut und quirlig in der Hafengegend. Die haben da einen Bereich der trockenfällt, aber auch Schwimstege für Gastlieger.

    Amble geht auch, da kommste durch eine Barre vor dem Hafen nicht immer rein, kannst aber vor der Barre, schon in der Hafeneinfahr, irgendwo festmachen. Kleines verschlafenes Dörfchen.


    Sunderland geht, sit aber furchbar häßlich.


    WIchtig: Überall in Küstennähe liegen teils schwer auszumachende "Lobsterpods", also Hummerkäfige aus. Wahrschau, so ein Ding fängt man sich leicht ein, also aufpassen:-).


    Mit nem Tiefgang von 1,30 sollte das alles machbar sein.


    Ich würde nach Whitby fahren.

    Auch Jens S. hat recht.

    Ich habe mir die Fotos kurz angesehen und alle diese Punkte nicht gesehen. Schlußfolgerung hieraus: Internetanleitung funktioniert nicht wirklich....

    Tiger: Ich weiß nicht ob Du den "Ernst der Lage" erfasst hast. Wenn Du das so aufriggst wie auf den Fotos gezeigt dreht sich der Wantenspanner u.U. beim Betätigen der Rollreffanlage los--> Mast fällt.


    Unbedingt prüfen und ändern.


    Hier will Dich niemand angreifen, nur auf Fehler aufmerksam machen.


    Ich würde Dir auch empfehlen, den Mast vor Ort mit fachkundiger Hilfe zu stellen, kann auch ein erfahrenerer Segler vom Steg sein. Zumindest sollte da mal jemand drüberschauen.

    Ich finde Deine Herangehensweise grundsätzlich gut, aber bevor was passiert ( und Deine Installation ist wirklich gefährlich) sichere Dich lieber ab. Schaden kanns nicht, und dadurch lernst Du auch einiges.

    ?? Impeller noch nie gewechselt? Hast Du denn einen Ersatzimpeller dabei?


    Wenn ja unbedingt den alten ausbauen und prüfen, ggf. austauschen.


    Möglichst auch Krümmer abbauen und reinigen, geht mit Schweißdraht recht gut. Vielleicht irgendwo da machen wo Du im Zweifel auch Zugriff auf eine Werkstatt bzw. einen Schrauber hast...