Posts by Winterfalke

    Die Purpurquallen können recht schmerzhaft sein.

    Davon bin ich überzeugt. Scheinbar gibt es immer mal wieder ausgeprägte Quallen-Jahre im Mittelmeer/Adria. Aber jedes Mal dominiert scheinbar eine andere Art. Wir hatten schon Wurzelmundquallen, im nächsten Jahr Spiegeleiquallen, dann waren es mal Rippenquallen usw.. Zumindest sind diese Arten alle harmlos, so das wir bedenkenlos ins Wasser konnten.

    Einsatz von Waschlappen

    Das nennt man heutzutage despektierlich "Nuttenwäsche" und beschränkt sich meist nur auf die "Stinkestellen". Ist aber auch bei vollem Körpereinsatz absolut wasser-, energie-, seife- und zeitsparend. Mit Bezug auf unsere allgegenwärtige Ressourcenverplemperei tut man m.E. auf jeden Fall etwas für die Umwelt! :good2:

    Zum anderen habe ich es mir angewöhnt, bei dieser Gelegenheit (natürlich unauffällig) auch die Anker der umliegenden Boote zu checken, um keinen unerwünschten Besuch einer der von dir so bezeichneten Ankerschlampen zu bekommen.


    Echt! Und was machst Du, wenn Du einen Anker siehst, der nicht eingefahren ist. Fährst Du mit dem Beiboot zum Nachbarn und erklärst ihm, was er falsch macht?
    Uiuiuiui... :black_eye:

    Ein Dachdecker kann auch nicht fliegen.
    Das hat mir mal ein Fischer auf diese Frage erzählt.


    Klar können Dachdecker fliegen. Und andere Berufsgruppen auch. Das Nichtschwimmer Argumente gegen das Schwimmenlernen an den Haaren herbeiziehen ist aber nicht neu. Meist ist die Badehose schuld. Man kennt das aus der Fabel "Der Fuchs und die Trauben". Mich würde nur interessieren, ob diese Menschen auch Verantwortung für ihre Kinder übernehmen. Ich bin als Kind 2x um ein Haar ertrunken. Das ich noch am Leben bin verdanke ich dem Umstand, dass mir damals meine Kindergärtnerin die Grundlagen beigebracht hatte. Schwimmen konnte ich da noch nicht, aber zumindest mit dem Kopf über Wasser bleiben.

    Haben Orcas ein Ego?


    Sie haben auf jeden Fall ein Ich-Bewusstsein. Wie viele andere hochentwickelte Säugetiere auch.


    da es keine Einzeltiere sondern Rudel sind


    ...oder Schulen? :kopfkratz:


    weitere Vorschläge


    Alle Meeresbewohner mit einem hochentwickelten Gehör reagieren empfindlich auf kakophonische Töne. Ich übrigens auch.
    Vllt. einen Tongenerator zum in´s Wasser hängen, dessen Geräusche den Orcas auf den Keks gehen. Aber wenn man die falschen Töne wie z.B. einen zur Paarungsaufforderung abspielt, kann das echt in´s Auge gehen. :black_eye:

    ich hatte schon die Befürchtung, dass du den Ausdruck " volltrunkener Blinder" auf dich beziehst.


    Nönö. Ich weiss gar nicht, wann ich das letzte Mal in meinem Leben betrunken war. Geschweige denn volltrunken. Und was das Sehen angeht, knapp minus 2 Dioptrien zählen noch nicht als blind soweit ich weiss. :grinning_squinting_face:


    Auf Eisschollen dösende Robben sind jedenfalls durchaus im Fokus und die Orcas haben auch eine Vorstellung, wie sie die da runter bekommen


    Du meinst, wenn sie auf die Idee kämen, Menschen und/oder deren an Bord befindliche Haustiere in ihren Speiseplan mit aufzunehmen, dann würden sie auch... :totenkopf: ...mit uns kurzen Prozess machen. :erschrocken:

    War das so? Wenn ich alte Weltumseglerbücher lese, dann gab es es auch in den goldenen 1960er und 1970er Jahren reichlich Papierkrieg beim Einklarieren und Ausklarieren, sowie jede Menge Willkür und Korruption.
    Dagegen ist es in EU Europa doch reichlich entspannt - zumindest in der Ostsee.
    Jan


    Ich meine die Zeiten, wo man der Königin nur Gold und Edelsteine versprechen musste, um ein Boot mit Mannschaft zu bekommen. :grinning_squinting_face:

    Da Segler Wind brauchen, ist das zumindest mal ein gutes Argument, wenn man denn unbedingt die Reviere miteinander vergleichen möchte.
    Aber ich kenne den Ostsee-Segelwind überhaupt nicht. Was für Verhältnisse überwiegen denn so im Gebiet der deutschen Ostseeküste?

    Orcas spielen hier mit Fischer- und Segelbooten schon seit Jahren


    Das ist auch eine denkbare Erklärung. Sie können ja nicht von oben auf das Boot schauen und vermuten evtl. frisch gefangenen Fisch an Bord, welcher u.U. herunterfällt oder heruntergeworfen wird, wenn man das Boot anstupst. Haie verlieren ja auch ihre Zurückhaltung, wenn man sie für die Tauch-Touris immer wieder mit Fischkadavern anlockt.

    Es ging mir darum, dass Du aufgrund Deiner vorherigen Beiträge nicht mehr wirklich auf eine "nüchterne, nichtemotionale, meinungs- und ansichtsfreie Sichtweise" zurückfallen kannst.


    Nicht dahin zurückfallen, sondern sich (temporär) dahin begeben. Freilich, nach ein paar eigene Postings, die evtl. etwas anderes beinhalten ist das für den Einzelnen nicht leicht. Aber [d]selbst[/d] auch ich bin nicht so selbstverliebt, das ich das nicht dennoch tun würde, um mich selbst reflektieren zu können. Nur so ist es möglich, eine andere (und vllt. bessere) Sichtweise zu bekommen. Wir - bzw. die meisten von uns - glauben nach ein paar Zeilen aus dem Lehrbuch und ein paar Copy-Paste-Artikeln immer, dass wir alles wissen. Aber in Wirklichkeit wissen wir einen Scheixx. Und sich das einzugestehen, dazu muss man eben (ebenfalls temporär) geistig jungfräulich sein. :winking_face:


    Als Metapher... Während des Wettlaufes um den ersten Menschen im Weltraum haben die Amerikaner fieberhaft an einem Kugelschreiber getüftelt, der auch in der Schwerelosigkeit funktioniert. Die Russen haben Juri Gagarin einen Bleistift mitgegeben.


    . . . ich musste ein wenig überlegen. Winterfalke, du schreibst:
    ". . . eine völlig nüchterne, nichtemotionale, meinungs- und ansichtsfreie Sichtweise eines Beobachters. . ."
    Das kann nur die Sichtweise eine volltrunkenen Blinden sein. Meinst du diese "Klarsicht" ?


    Verstehe ich nicht. Wieso sollte ein volltrunkener Blinder eine nüchterne, nichtemotionale, meinungs- und ansichtsfreie Sichtweise haben? Oder ist ironisch gemeint reinglas: ? (|

    Was müssen das für goldene Zeiten gewesen sein, als man noch einfach auf ein Boot steigen und in die grosse, weite Welt hinaussegeln konnte... :gaehn: ...ohne vorher einen schier endlosen und komplizierten Organisationsmarathon hinlegen zu müssen :rufan: :phil_04: :wand: .

    die eigene Meinung zur Metaebene erklärt


    Nein, völlig falsch interpretiert lieber JürgenG: . Mit Metaebene ist eine völlig nüchterne, nichtemotionale, meinungs- und ansichtsfreie Sichtweise eines Beobachters gemeint.


    Ich glaube, das ist der Schlüssel zur Lösung!
    Immerhin werden rund um Mallorca keine Orca Angriffe gemeldet.
    Jetzt muß man nur rausfinden, ob es eher Jürgen Drews, Wolfgang Petri oder Helene Fischer sind, die das größte Vergrämungspotential haben.


    Also da kommen IMHO aber noch etliche andere "Singende" vorher dran.


    Orcas in freier Wildbahn greifen keine Menschen an


    Kühe auf der Weide auch nicht. Nur manchmal... :face_with_open_mouth:


    über das Verhalten von Orcas weiter spekulieren


    Was anderes bleibt ja dem meeresbiologieunkundigen Segler auch gar nicht übrig derzeit. :upside_down_face:

    Warum attackieren Orcas Boote? Vielleicht macht es ihnen einfach viel Spaß.


    DAS... wäre auch meine persönliche (auf lauter Logik basierende) Vermutung. Denn wenn so ein 6t schwerer Orcabulle ernst machen würde.... :black_eye: