Posts by nucnuc

    Zu mir noch dazu:

    Wenn man kein ausgewiesener Fachmann ist, ..

    Hallo,


    das tut mir jetzt Leid, daß Du Dich jetzt öffentlich gezwungen siehst das zuzugeben.

    Genau das wollte ich vermeiden. Für mich wäre so eine Erklärung deinerseits nicht nötig gewesen.


    Meine Argumentation spitzte sich dann auch noch durch planloses Kopfstellen der Argumente durch andere zu.

    Na, das erklärt ja vieles:

    Na, das erklärt ja vieles:

    "Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass dieser fundamentale Mangel auch nicht wahrgenommen wird, und als Not-Gegenmittel nur lächerlich diffamiert wird"


    Leicht abgeändert, passt trotzdem.


    Hallo,


    Kopfstellen funktioniert leider nicht.

    Wie soll das passen, durch Schweigen im Wald eine schräge Behauptung technisch passend machen?

    Wie ein Blinder von Farbe erzählen?


    Besser man hält sich zurück, anstatt sich als "Ansager" nervtötend prominent zu stellen.

    Solche Leute können ja noch nicht einmal seriös beurteilen, ob jemand Ahnung hat.

    Hallo,


    entschuldige bitte, aber "unfreundlich" begann aus meiner Sichtweise erst mit meiner nachgeschobenen Erklärung, wegen Deiner unterstellten Behauptung.

    Dabei müssten sich eher die monologischen "Normenreiter" erklären, was die aber hier im Forum nicht können.

    Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass die diesen fundamentalen Mangel auch nicht wahrnehmen und als als Not-Gegenmittel nur lächerlich diffamieren.

    nucnuc Keine Antwort und keine Herleitung? Das kannst Du doch sonst auch ganz gut. Unterlasse es doch bitte andere User so abzukanzeln. Das finde ich sehr unfreundlich von Dir.

    Hallo,


    so, tue ich das?


    Auf der anderen Seite bin ich aber nicht für eine schlechte Ausbildung meines Gegenübers verantwortlich.

    Wer so luschig auf "Normen" pocht, wie hier vorgetragen und überhaupt nicht abgrenzen kann, das ist nur eine Frage der Zeit, bei dem steht bald jede Schubkarre unter der Knute der "Norm".


    Zur Erinnerung: Eingangs ging es um eine doppelte Absicherung.

    Das wäre vergleichbar in der Geschäftswelt, eine Rechnung doppelt zu begleichen. Oder die gleiche Leistung doppelt aufzuführen, einmal als Einzelposten und das zweite mal als Pauschalposten.

    Es ist einfach nur schräg, was hier im Forum manchmal vom Stapel rollt.

    Hallo,


    ich habe da mal gerade grob in das "Vorschriftengatter" für den Bodensee geschaut. Der Bodensee ist ein Trinkwasserspeicher und in der Folge liegt der Schwerpunkt auf Schmutzeinleitungen, Motore ...


    Ich kann mir gut vorstellen, dass der Anfangsposter an eine phantasiebegabte Gruppierung geraten ist, die mit FI und Co. zusätzlich ein Pfund nachfeuern will, obwohl das Thema für den Bodensee irrelevant ist.

    Solche Gruppierungen bezeichne ich gerne und ausgiebig als Wichtigtuer.

    Etwas kann ich die verstehen, das Verhalten sichert Arbeitsplätze. Aber leider nicht für einen guten Zweck.

    Ihr verwirrt mich.

    Hallo,


    dann klär ich Dich gerne auf:

    Dein gewünschtes Gerät braucht nur eine Antenne, davon hält aber ein so genannter vieltextender Fachmann nichts.

    Die Abschwächung im ersten Satz "... ist sicher kein schlechtes Gerät" ist nur fadenscheinig vorgeschoben.


    Er ist ein Fan für zwei Antennenanschlüsse, aufgrund von "Meßwerten" und verliert sich darin im Monolog.

    Nur deswegen tritt er das Thema "zwei Antennen" hier noch breit, das durch Deine Gerätewahl definitv abgehakt ist.

    Ich kann deshalb verstehen, das das verwirren aber auch verunsichern kann.

    Das liegt daran, dass der Text aber auch gar nichts mit Deiner Geräte-Wirklichkeit mehr gemeinsam hat.


    Die Prinzessin auf der Erbse hatte sicherlich auch gute Kritikpunke aufgrund ihrer eigenen Meßergebnisse.

    Sie erkannte in ihrer Selbstherrlichkeit nur nicht, dass ihre Bewertung völlig überzogen war.


    Auch stimmt die Aussage nicht, dass man zwei Antennen geschickt anordnen _kann_.

    Richtig ist:

    Zwei getrennte Antennen muss man _zwingend_ geschickt positionieren.

    Hallo,


    tja, iss so, wenn man wichtigere und erklärende Dinge einfach ignoriert:


    Der Splitter ist einfach ein Umschalter, der zwischen Empfängern und Sendern den Verkehr zur und von der Antenne koordiniert.

    Bei nur einer Antenne ist halt mehr zu koordinieren.

    Das ist zum Sende/Empfangsumschalter im Einzelgerät ein weiterer Umschalter für dann zwei Geräte, zur übergeordneten Koordination.

    So wirkt es. Ne Menge heißer Luft, und zu E-Themen zu trollen scheint sein Hobby zu sein. Aus lauter Nettigkeit in diesem thread nochmal auf ihn zugegangen, aber wenn es konkreter wird kommt nix mehr.


    Zeit, den Vogel zu zu unterdrücken


    spliss , ich finde die Einstellung nicht. Wie kann ich Nutzer unterdrücken?

    Hallo,


    entschuldige bitte, dass ich Dich verstöre.

    An Deinem persönlichen Problem möchte ich nicht teilhaben, muss ich auch nicht.


    Ich versichere Dir, ich trolle nicht.

    Ich informiere zum Thema angemessen.


    Falsche Dinge, die hier Phantasten behaupten und ich teils ausdauernd korrigiere, sind relativ leicht nachprüfbar.

    Ein offensichtlich blinder Fleck im Vermögen der Phantasiebegabten.

    Hallo,


    das ist doch Unfug, was andere so machen bzw. gemacht haben. Besonders, wenn deren Handeln nur zufallsbedingt erfolgt.


    Noch einmal, das scheint immer noch nicht verstanden zu sein:

    Ein Splitter ist ein Umschalter, ein Multiplexer.


    Der Grund liegt darin, damit die Sendespannung von 70 Volt vom Empfängereingang weggeschaltet wird.

    Deshalb, entweder Splitter oder zwei Antennen.

    Bei zwei Antennen sollte man tunlichst auf eine gute Entkopplung selbiger achten, sonst wird es auch zu Schäden kommen.

    Hallo,


    bezüglich kritisch:

    es kommt darauf an, welchen Anwendungsaspekt man betrachtet.

    Für UKW-Seefunk liegt das im Bereich "egal".


    Natürlich, und das schrieben andere und auch ich bereits: eine ständig bewegte Lüsterklemmenverbindung ist nicht so der Hit.

    Auch sollte man eine Wasserbelastung vermeiden.

    Für ne Masttrennstelle ist das aber weit besser als nichts. Man könnte, auch Jahre später, immer noch eine Steckverbindung ansetzen.

    Hallo,


    weil viele der Dinge mit Funkfrequenz eine umfangreichere Wirkkette mit fiesen Fehlern haben.

    Erkennt man die fiesen Punkte, kommt man auch mit einer Lüsterklemme erfolgreich weiter.


    - die beste Steckverbindung ist keine Steckverbindung

    - Bei PL läuft gerne das Lot des Innenleiters nach innen hin aus und kleckert in Form einer Nase einen Kurzschluß

    - ständige Bewegung ist Gift für ein Kabel.

    - eutektisches Lot verwenden, dann kann man sogar Koax strirnseitig gegeneinander erfolgreich verlöten

    Hallo,


    was hier besprochen wird, hat der gar nicht als Thema. Das reicht bestenfalls zum Ablenken.

    Es geht mehr oder weniger um Zuverlässigkeit. Wie sich hier herausstellte, setzen einige absurdes wetteiferndes "dB-Kneifen" mit Zuverlässigkeit gleich, was eine falsche Annahme ist.