Posts by voga

    Wow.

    ..ist ja Blitzschnell eine eher akademische Diskussion geworden. Dein Plan: "Ich frage einfach mal" scheint mir genau richtig. Ich wette aber mal, dass dein Gesprächspartner das nicht als Problem sehen wird. Bei den Booten die ich in Schweden gekauft habe, war es eher so, dass die Verkäufer erwartet haben, dass die Flagge mit dem Besitzübergang wechselt - unabhängig vom Liegeplatz oder sonstigen Gegebenheiten. Teilweise haben die "ihre" Flagge auch als Erinnerung behalten.

    Ein Freund von mir hatte in Dänemark mal eine unangenehme Diskussion darüber, warum er als Deutscher mit eine schwedischen Flagge fährt, er hatte keinen Adenauer für die Abholung des Bootes mitgenommen....

    Astro: Meine Erfahrungen mit Boot in S sind sehr angenehm, ich würde die Schweden mit denen ich zu tun hatte als freundlich, zurückhaltend und pragmatisch bezeichnen - für mich als Norddeutscher sehr angenehm. Ich habe auch ein wenig schwedisch gelernt, musste aber feststellen, dass die Schweden wenn ichs versucht habe, direkt auf Englisch wechseln (wahrscheinlich mitleid). Hast du andere Erfahrungen?


    Nochmal herzlichen Glückwunsch zum Bootskauf!

    Ich war 2018 auf dem Vänern - aber leider nur für eine Woche. Ein wunderschönes Revier, ich muss da unbedingt nochmal hin!

    Viel Spaß

    Volker

    das gibt es aus USA schon etwas länger. Läuft. Das schöne ist ja, dass die Gummimanschette wegfällt. Diese wird ja nur wegen dem Wackeldiesel benötigt.


    VG

    Wenn ich das richtig sehe, ist die Manschette doch noch da?

    Mir leuchtet das nicht ein, zuviel Mechanik die eigentlich nicht mehr nötig ist. Warum nicht alles raus, dann eine aluplatte (oder so) um das saildrive-loch zu verschließen und an die Platte einen pod-antrieb schrauben. Damit gewinnt man noch Platz für die Batterien und hat die mechanischen Komponenten nicht mehr.


    Volker

    Ein kleiner Hinweis zum schwedischen Blocket.se: dort findet man in der Tat häufig mal ein gutes Angebot, für die Registrierung braucht man aber eine schwedische Telefonnummer.

    Falls Schweden interessant ist, am besten schon mal überlegen ob man da jemanden kennt, den man bitten kann, die erste Kontaktaufnahme zu übernehmen…bevor man sein Traumboot gefunden hat und nicht weiterkommt…

    Blocket ist aber im Winter immer echt ausgestorben, kaum Boote drin.

    Vielleicht noch Norwegen?

    Elan 40
    Elan 40 performance med høyt utstyrsnivå. Seiler bedre enn Bavaria og Hanse. Omfattende oppgradering og vedlikehold i perioden 2019-2021 for mer enn 700.000kr.…
    www.finn.no

    Elan40.

    nun ja, wenn der Strom nach Verbrauch abgerechnet wird und der Zähler im Anschlusskasten steckt, ist es evtl. kein so großer Nachteil, wenn die Steckdose dauerhaft belegt ist :winking_face:

    Achso. OK.

    Dann gibt es dort für jeden Platz eine eigene Steckdose. Das ist dann natürlich was anderes.


    Ich meine speziell die Häfen in denen es "zentrale" Stromsäulen gibt, dort ist es manchmal etwas frustierend wenn alles belegt ist, obwohl offensichtlich niemenad vor Ort ist.


    Gruß

    Volker

    Hallo Martin,

    Glückwunsch zum Boot!

    Ich hatte mal eine Edel 2 und fand die damals sehr angenehm. Leicht zu segeln, einfach aufgebaut und Robust. Skurril war die zentale Winsch in der Mitte, aber da wurde ja bei dir nachgerüstet.

    Eine Schwachstelle war bei meiner die beiden einlaminierten Holzleisten im Kajütdach. Dort gab es Risse im Laminat und die Leisten waren feucht und moderten vor sich hin.

    Sieh dir die Stellen mal kritisch bei deinem Boot an...


    Gruß

    Volker

    In der westlichen Ostsee? Wann und wo hast Du da erlebt das die Rettungskräfte lange gebraucht hätten? Zumal die Wellenhöhe in der westlichen Ostsee lächerlich klein ist. Man kann es auch übertreiben, warum segelt ihr überhaupt einhand wenn ihr so viel Angst habt?

    Seeunfälle: Vermisster Segler in der Ostsee tot aufgefunden
    In der Ostsee ereigneten sich am Wochenende zwei tragische Seeunfälle. Ein Segler wurde tot aufgefunden, während ein anderer noch vermisst wird
    www.yacht.de


    ...noch nicht so lange her

    Bei der Kommunikation musste man etwas hartnäckig sein, falls man auf eine E-Mail keine Antwort bekommt.

    ja! Das war in loftarhammar auch so!

    Im Winter nur AB oder Mail - aber keine Reaktion.

    Irgendwann habe ich denen einen Brief (so richtig wie früher) geschrieben, dann klappte es.

    Die haben eine neue Webseite, vielleicht klappts jetzt besser.

    Tour mit Aussenbordmotor?

    ich habe 2018 eine Dreimonatstour in Schweden gemacht, die meiste Zeit einhand. Für mich war außenborder keine Option.

    Es manövriert sich schlechter

    Es ist deutlich lauter wenn man an der pinne sitzt (ich wollte durch den göta)

    Wenn man einen ohne Anlasser hat, sitzt man beim anreißen auf dem süll, war mir zu gefährlich.

    Von den Problemen bei Welle möchte ich garnicht anfangen...

    Ich hatte mir seinerzeit eine accent gekauft, die würde ich jederzeit wieder nehmen für eine solche Tour.

    Albin, Maxi, Marieholm, alle mit 26 - 28 fuß, das wären die boote die meiner Meinung nach passen. Ich habe seinerzeit in Schweden gekauft, die boote in der länge sind hier sehr günstig.


    Volker

    Ich fahre eine fantasia. Das ist ein schönes geräumiges Boot und segelt auch sehr gut. Tatsächlich ist sie für einhand sehr gut geeignet, man hat von unten sehr gute Sicht durch die vielen fensterflächen.

    Der Motor ist allerdings etwas speziell. Für den gibt es kaum noch Ersatzteile und wenn, dann zu Mondpreisen, teilweise kann man sich mit Teilen der italienischen Grundmotoren behelfen, wenn aber der Kopf durchgerostet ist, sieht's schlecht aus. Der Wechsel auf eine andere Maschine ist auch schwierig, der Saildrive ist auch von bukh, da passt kein anderer. Es gibt die Fantasia auch mit Welle und yanmar-motor, wäre für mich die bessere Lösung.


    Volker

    Ja, stimmt. Man wird dann meistens automatisch bei der nächsten Schleuse angemeldet.

    Bei mir hat sich aber kein fester Pulk gebildet, da ich einhand unterwegs war, bin ich täglich deutlich kürzer gefahren als die Crews.


    Ich finde es echt schade, wenn bei solchen Fragen sofort abgewunken wird weil es "zu gefährlich" oder so wäre (oder Hilfe angenommen werden muss). Diese Reise war echt großartig, entspannte häfen, schöne Landschaft und dazwischen Seen auf denen man toll segeln kann.

    War vielleicht ganz gut, dass ich seinerzeit noch nicht im Forum war, sonst wäre ich vielleicht nicht losgefahren...


    Also Dieter, wenn du jemanden findest der mitkommt ist das gut, wenn nicht, fahr trotzdem!

    Moin Dieter,

    ich bin einhand durch den Göta-Kanal gefahren, das war überhaupt kein Problem. Das Schleusenpersonal ist sehr nett und entpannt, die helfen wenn nötig.

    Genauso selbstverständlich helfen die Besatzungen der anderen Boote. Es geht ja nur darum beim Hochschleusen die Leinen auf die Ringe zu legen, den Schleusungsvorgang selbst kann man auf einem Segelboot sehr einfach alleine machen.

    Bereite dein Boot auf beiden Seiten entsprechend den Vorgaben der Göta-Verwaltung vor, damit du problemlos die Seite wechseln kannst und dann los...


    Ein anderes Thema ist der Trollhättan. Die Schleusen sind echt riesig und man muss das Boot während des Schleusenvorgangs "umhängen". Dort war ich mit einem zweiten Mann unterwegs und das war auch nötig, alleine hätte ich das nicht gehalten (es war an dem Tag auch noch sehr starker Wind, wir hatten abends Muskelkater...).


    Lass dir unbedingt Zeit, es ist wirklich total schön, auch die großen Seen sind ein Erlebnis.


    Volker

    Jep. Hatte ich ja geschrieben. 23 bis 25 fehlten. Ich habe die Teile auch gesucht, habe aber nichts gefunden.

    War gerade draußen, alles gut jetzt. Sehr angenehm wenn der Motor macht was er soll.