Posts by Xavier

    Quote

    muss natürlich durch 1000


    Ach ja multiplizieren, dividieren, oder so.


    Ich mache das eben wie beim Segeln: ausprobieren.

    Quote

    Original von Nordmann
    Ist die Bezeichnung Wh und mAh das Gleiche?


    Nein. Das eine ist WattStunde, das andere MiliampereStunde.


    mAh x Spannung (12V ev. 24V) = mWh (miliwattStunde) - dies x 1000 und dann hast du Wh.


    So habe ich es aus dem Physikunterricht in Erinnerung. :smiling_face:

    Herbst - / Winter kann im Mittelmeer sehr stürmisch sein.


    Aber Wetter beobachten, Wetterprognosen beachten und es geht und kann sehr schön sein. Allerdings muss man damit rechnen, dass man mehrere Tage in einem Hafen festsitzt, wenn man verantwortungsbewusst handeln will. Und dann ist ein Charterboot, dass z.b. spätestens am Freitag um 18:00h im Hafen xy sein muss, eher ungünstig. Also genau schauen, was es kostet, wenn das Boot nicht zur vereinbarten Zeit am vereinbarten Ort ist!

    Keine Ahnung, wie das in Deutschland ausschaut.


    Ich habe bei uns in der Schweiz vor ein paar Jahren den Funkerkurs gemacht. Ich habe aber die persönliche Vorbereitung auf die Prüfung nicht geschafft. Hing vermutlich auch damit zusammen, dass ich den Sinn von viel Wissen, das ich hätte beweisen müssen schlichtweg nicht eingesehen habe.


    Das Lernen von etwa ein Duzend nationalen und internationalen normgebende, gesetzgebende und frequenzverteilende Organisationen incl. dazugehörenden Abkürzungen und Organisationssitz bis hin zur jeweils übergeordnete zuständige Abteilung der UNO. Dazu etwa drei Dutzend verschiedenen Frequenzbänder, und Einzelfrequenzen etc. Wo bitte schön, kann ich bei einem heute handelsüblichen Seefunkgerät auch nur eine Frequenz einstellen?


    Der Kursleiter hat mir in der Kaffeepause gesagt, dass jeder halbwegs intelligenter Mensch ein Funkgerät nach einer guten Einführung bedienen kann. Aber die Beamten der Prüfungskommission müssten ja irgendwie ihre Daseinsberechtigung beweisen.


    Fazit: ich traue mir zu, eine korrekte Mayday-Meldung abzusetzen, auch wenn ich das nicht mit einem Zertifikat beweisen kann.

    Ich zweifle nicht daran, dass dieses Mädchen von der Erfahrung her und dem Wissen dieses Unternehmen schaffen kann. Obwohl, bei einem zweihährigen Törn noch etwas mehr gefragt ist als nur zu wissen, wie und wann die Segel setzen.


    Ich habe auch nix dagegen, dass jemand seine Träume verwirklicht.


    Aber die Welt ist auch in ein paar Jahren noch rund und es wird auch noch genügend Wasser haben. In meinen Augen geht es nur darum, die Jüngste zu sein, die dies gemacht hat und das ist dann für mich einfach ein Geltungsdrang. Ob vom Mädchen oder vielleicht eher von den Eltern, sei Mal dahingestellt.

    Wie schon andere geschrieben, ist es eine eher langweilige Küste: keine vorgelagerten Inseln, kaum Buchten, überfüllte und teure Hafen.
    Ich war mal bei einem Überführungstörn von den Canaran zu den Balearen dabei. Wir haben aber vor allem geschaut, dass wir vorwärts kommen. Ich kenne die Küste vor allem von der Landseite her und sie reizt mich nicht umbedingt zum Segeln.


    Hafen:
    Marbella - viel zu teuer, sind wir gleich weiter
    Benalmadena - nix besonderes trotz "Lagunenstadt"
    Cartagena - ruhiger Hafen mitten in der Stadt, hat mir noch am besten gefallen.
    Gandia - abends spät angekommen, Morgen vor Sonnenaufgang wieder weg, lohnt sich aber auch nicht für mehr Zeit


    Ach und Wind hatten wir (im Frühling) leichten oder sehr leichten Westwind.
    Kann aber schon auch Mal aus Südost (heiss) oder Süd (heiss und staubig) sein.