Posts by Go_for_Speed


    Habe ich das jetzt richtig verstanden? Du hast ein DSC-Funkgerät und meinst es benutzen zu dürfen, weil du davon ausgehst, dass, wenn du den roten Knopf im Notfall nicht drückst, sei dies rechtens?
    Ich hätte gedacht, dass du das Gerät nicht betreiben darfst, weil es DSC-Funktionalität bietet und dafür wäre zwingend mindestens SRC bzw. ein Schein, der für DSC-Nutzung erforderlich ist :confused_face:

    Quote

    Original von Kielschwein
    Der Hauptfehler war sicherlich der Versuch, in die Flussmündung einzulaufen. Auch das BSU vermutet, das auch ein größeres, seetüchtiges Boot unter diesen Bedingungen gekentert wäre.


    Jau. Dann korrigiere ich mal meine Aussage bzw. nehme sie zurück... :O

    Quote

    Original von Traditionssegler
    Neben der Überladung war der Hauptfehler des Skippers seine Selbstüberschätzung und die Überschätzung der Leistungsfähigkeit des Fahrzeugs und seiner Crew.


    Ich hätte gedacht, dass der Hauptfehler das Aufholen des Schwertes gewesen sei, weil das Boot dadurch sofort instabil wurde...

    Quote

    Original von Olly
    Du darfst dabei aber nicht vergessen, dass die alten Regattinen äußerst spartanisch ausgestattet sind.


    Also ich wäre auch mit einer verquarzten und grottenschlecht segelnden Charter-Bavaria mal gerne eine Regatta gesegelt, aber man lässt mich nicht :O :grinning_squinting_face:

    Quote

    Original von Nordmann
    Aber Frage an die Fachwelt hier, ist das für mein Schiff ordentlich oder eher mäßig.


    Andere Motorsegler sind eher langsamer. Immerhin kannst du es mit einer Grinde oder Rassy 352 aufnehmen... :grinning_squinting_face:

    Quote

    Original von rollef
    Dann klick ma auf Kedde ...da iss die 35er drin :tongue: :winking_face:


    Dann lies nochmals seinen Text:

    Quote

    Original von Nordmann
    Aber mal Spaß beiseite. Die LM 32 hat mal die Regatta Rund Fünen gewonnen, da muss es doch irgendwelche Zahlen geben? Oder fliegen die nach einiger Zeit raus wenn keine Regatten mehr gesegelt werden.
    Ich bin kein Regatta-Freak, deswegen habe ich auch keine Ahnung von der Szene.


    Und warum glaubst du, habe ich die 33er Vitesse zusätzlich aufgeführt? Kedde weiß es... :grinning_squinting_face:


    Nix für ungut... :winking_face:

    Quote

    Original von Nordmann
    Das war gemein, hinterhältig und eines Segelkollegen nicht würdig.


    Okay, okay...Mit größtem Bedauern meiner Worte schreibe ich jetzt dreimal handschriftlich:
    Ich will nicht mehr so vorlaut sein.
    Ich will nicht mehr so vorlaut sein.
    Ich will nicht mehr so vorlaut sein.


    :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face: :grinning_squinting_face:

    Quote

    Original von rollef
    Irgendwie werden die unterschiedlichen Baureihen auch bei Yardstick nicht berücksichtigt :face_with_rolling_eyes: odda :confused_face: :confused_face:


    Beide von dir angegebenen Schiffe haben ein "B", was bedeutet, dass nur sehr wenig Zahlenmaterial vorliegt und von daher kann es schon sein, dass die Werte nicht exakt stimmen.
    Ein Rollgroß ist höchstwahrscheinlich auch nicht so leistungsfähig wie ein Lattengroßsegel.
    Von daher können schnell 2 oder 3 Punkte Unterschied entstehen, aber sicherlich nicht 7 oder noch mehr.

    Quote

    Original von rollef
    Warum nicht deine und dann nur so zum Spass :confused_face: :confused_face:


    Es geht doch um "Charterquatzen" von Bavaria, die grottenschlecht segeln.
    Comet 1050 gegen 2009er Dehler 35 ist sportlich unfaires Segeln, wenn es nach gesegelter Zeit geht... :winking_face:

    Quote

    Original von Olly
    Ich wiederhole mich ja nur, ich glaube dass die Charterboote "runtergeregelt" sind.


    Segeln wir nun eine Regatta?
    Also ich mit ner "runtergesegelten" Bavaria 38 oder größer und du mit deinem Schiff oder nicht?


    Wenn nicht - ist es auch egal... :grinning_squinting_face:

    Quote

    Original von Squirrel
    Aber wenn man bei Bav 4 Füße mehr aufbieten muss, um zu gewinnen, dann fah ich lieber mit Olly...


    Musst du nicht.
    Meine Anmerkung bezog sich auf seinen sachlichen Beitrag dass Bavarias-Charterquatzen grottenschlechte Segler seien.
    Dann nimm halt ne Bavaria 34 (ab Bj2008 ) oder eine Bavaria 35 Match, aber mit der wird's richtig lustig

    Quote

    Original von Olly
    Die BAV´s die ich kenne waren grottenschlechte Segler. Charterquatzen halt mit eingebautem Reff. Billig Segel von Elvström oder Lee.


    Jede Charter- Bavaria 38 und größer segelt dich auf deiner Comet 1050 in Grund und Boden!
    Glaubst du nicht? Wollen wir wetten? Wenn du verlierst, zahlst du die Charterkosten, wenn ich verliere zahle ich dir ein Geschenk, dass dem Wert der Charterkosten entspricht.
    In Heiligenhafen gibt es ja eine große Charterbasis. Vielleicht stellten die ja ein Boot für einen Tag zur Verfügung und dann segelten wir Fehmarn Rund.
    Kannst dir auch aussuchen, ob wir einhand, double handed oder mit Crew segeln wollen...


    Gruß
    Manfred


    PS: Nur so als Entscheidungshilfe: Deine Comet 1050 hat Yardstick 102, jedenfalls in der Schweiz mit 23,3/40/90 qm Segelfläche (Groß,Genua,Spi). Jede Bavaria 38 und größer liegt unter 95. So schlecht können die Segel gar nicht sein, als dass du da eine reelle Chance hättest.

    Quote

    Original von saltygoose
    Nun wird klar, wo sich Vercharterer und Hersteller treffen: Auf möglichst niedrigem finanziellen Niveau. Das bedeutet zwangsläufig auch geringere Qualität, denn die kostet nun mal Geld.


    Die Frage bleibt aber, wo die geringere Qualität zum Tragen kommt und welche Bedeutung man der Qualiätsverschlechterung beimisst.


    Eine Bavaria oder Beneteau hat nicht zwangsläufig eine schlechte Kielbefestigung oder schlecht befestigte Püttings. Die gravierenden Unterschiede zeigen sich vielmehr in der Qualität des Innenausbaus und nicht jeder braucht gewegerte Schaps oder exakte Maserungen des Holzes, um mit seinem Boot um die Welt zu segeln. Aber richtig teuer macht ein Schiff eben der Innenausbau und nicht die Struktur des Rumpfes oder die Befestigungen des stehenden Gutes.


    Um mit einem Boot um die Welt zu segeln, bedarf es zu allererst der Bereitschaft, es wirklich tun zu wollen. Dann ist man schon sensibel genug zu schauen, ob das zum Einsatz kommende Boot den eigenen Ansprüchen genügt.


    Wenn ich so schaue, welche Leute mit welchen Booten um die Welt gesegelt sind, dann müssten die eigentlich alle mehr oder weniger verrückt gewesen sein. Sind sie aber nicht! Stattdessen sind eigentlich alle glücklich darüber, dass sie gestartet sind...


    Gruß
    Manfred

    Quote

    Original von Finefrank
    Der BMW Motor in BOR ist auch nicht Regelkonform


    Warum erinnern mich solche Aussagen bloß an die dauernden Klagen der beiden Kontrahenten? :confused_face:
    Immer noch einen nachschieben... :face_with_rolling_eyes: