Posts by Kalkgrund

    Hallo Rüm Hart nein leider nicht. Ich bin auf besagtem VoCo Frachter (Containerships IV / DIPS) als Schiffsmechaniker gefahren.

    Somit bin ich leider nicht in den Genuss eines Patents gekommen.

    Moin,


    auch einen Schiffsmechanikerbrief kannst Du dir in einen SBF See umschreiben lassen, nicht nur Patente.

    Bei einem Patent würdest Du sogar den SHS bekommen, aber das brauchst Du ja nicht.


    Also, Deinen Brief umschreiben lassen, Ergänzungsprüfung zum SBF Binnen ablegen und danach die Funkscheine.


    Jörg

    Strom über LAN kabel (PoE) oder der Router im Client Modus wäre noch schön.

    Moin,


    ist auch jetzt schon mit ein wenig Bastelei, Kosten ca. 80,-€, möglich. Bei der Mini Anlage wird es wahrscheinlich nicht anders sein.

    Kurz: Nicht sich vom Stecker abschrecken lassen, auch nicht von der 48V Versorgungsspannung.


    Jörg

    Moin,


    ein Sailor ist oberstes Regal, und kommt aus dem Profibereich, sprich Berufsschifffahrt. Und in der Berufsschifffahrt gelten ganz andere Gesetze, auch im Backbone der GPS Datenquellen. Wie z.B. zugelassene und redundante GPS-Empfaenger, zugelassene Datensplitter, wenn noch NMEA 0183, jährliche Prüfung der kompletten Anlage, etc

    Das ist nicht mit den 150,-€ Geräten im Sonderangebot zu vergleichen, die von Laien eingebaut werden und ihre GPS Daten vielleicht von einem Handy oder Tablet in einem Netzwerk auf einen Raspi basierenden Netz einspielen


    Jörg

    Moin,


    klar, Du kannst die Position auch akustisch durchgeben. Solltest Du auch im Notfall.

    Aber DSC basiert darauf, dass Du eigentlich nur ein Knöpfchen drücken musst. Und ja, Du kannst bei DSC auch deine Position manuell eingeben. Ist dann aber komplett kontraproduktiv. Im Notfall hast Du dafür keine Zeit.

    Vernünftige Installation, keine Bastelei, und im Notfall brauchst Du dir keine Gedanken machen.


    Jörg

    Moin,


    Lebara DK wechselt sehr oft seine Tarife, da muss ich auch jedes Mal schauen, was es gerade gibt. Online gibt es z.B. nicht mehr die 60GB Daten, sondern nur noch 5, 20 und 100GB. 100GB für 99,-DKr.

    Roaming ist sehr begrenzt, 5GB beim 100GB Angebot.

    Aufladung über die App funktioniert problemlos, aber aufpassen, nach jeder Aufladung ist die automatische Aufladung wieder aktiviert.

    Es kann so oft und soviel aufgeladen, wie man möchte. Einschränkungen in der Verfügbarkeit konnte ich in DK bisher noch nicht feststellen.

    Alle drei Monate lade ich für 19,-DKr auf, auch wenn ich die Daten nichts nutze. Rein als Sicherheit, dass die Karte nicht verfällt.


    Kurz: Lebara ist für mich in DK die erste Wahl.


    Jörg

    Moin,


    ich verstehe auch nicht ganz, warum der TO hier fragt.

    Das Segel ist kaputt. Also ab damit zum Segelmacher seines Vertrauens und sich einen Kostenvoranschlag holen. Ist er unter dem Selbstbehalt, erübrigt sich die Frage, ob es über die Versicherung läuft.

    Ist er darüber, bei der Versicherung einreichen. Sie wird dann schon sagen, was und wie viel sie zahlen wird, bzw. welche Bedingungen daran hängen. Danach kann ja immer noch entschieden werden, ob es sich lohnt, die Versicherung in Anspruch zu nehmen. Falls sie überhaupt einspringt.

    Alles unabhängig davon, ob es "sozial" gegenüber anderen Versicherungsnehmern ist.


    Jörg

    Moin,


    gefährlich sind auch die Pressungen von Kabelschuhen mit China Hydraulik Pressen oder in China kopierte Klauke Handcrimpzangen für unter 30,-€.

    Spätestens ab 25qmm bekommt man keine vernünftige Crimpung damit hin.

    Ja, eine Klauke 5 bis 50qmm kostet um die 250,-€, ist aber eine Investition fürs Leben, im schlimmsten Fall, für sein eigenes Leben.


    Jörg

    Moin,


    möglich ist alles, aber Du wirst so einen Einbaustecker nicht auf dem freien Markt bekommen. P70 einpacken und zum Raymarineservice einschicken.

    Eigentlich sollten die Geräte auch unter Stickstoff Atmosphäre wieder geschlossen werden, das wird kaum einer zu Hause machen können.


    Jörg

    Moin,


    BJ 1978, neues Rigg, neues Deck (Teak?)

    Das kannst nur Du selbst entscheiden, ob sich noch weitere tausende Euros für eine Osmosesanierung lohnen. Entweder muss man das Boot lieben oder eine besondere Beziehung dazu haben.

    Wirtschaftlich wird es sich nie rechnen.


    Jörg

    Moin,


    um sicher zu gehen, kauf das Kühlmittel bei Volvo. Volvo hat zwei Kühlmittel im Angebot, gelbes und grünes.

    Schau einfach, welche Farbe deines hat.


    Ja, es gibt auch passendes im Autozubehör. Aber da möchte ich keine Empfehlung geben, falls es dann doch nicht passt. Bei meinem 2003er verwende ich Kühlmittel von Mannol.


    Jörg

    Moin,


    ja, ein richtig schöner Hafen mit wirklich freundlichen Leuten. Als wir da vor ein paar Jahren einliefern, würden wir gleich auf einen freien Platz (obwohl auf rot) gelotst. Es wurde beim Anlegen geholfen, der Hund freundlich begrüßt und es war kein aufgesetztes Gerede.

    Man merkt, sie freuen sich über jeden Gastlieger, auch wenn hinten die deutsche Flagge weht.

    Er liegt ja auch abseits von den normalen Routen dänische Südsee, Rund Fyn oder Seeland.


    Jörg

    Das ist schon eine Hausnummer, Starlink also ca. 4A.

    Moin,


    ja, ist schon etwas. Aber viele haben doch mit LiFePo jenseits von 200Ah aufgerüstet. Da kann Starlink tagelang laufen. Gut, dann muss mal wieder mit Gas gekocht und der Fön im Schrank bleiben. :mosking:


    Jörg