Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen [x]

Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

88

Sonntag, 1. Juli 2012, 22:21

1. Juli 2012 W-SW 3-4 – 36, 5 sm, davon 34,5 unter Segel

Kniffliges Ablegen bei längsseits liegen mit vier Knoten Strom von achtern: Alle Leinen los bis auf Vorleine und das Boot durch den Strom drehen lassen. Nicht ganz einfach, wenn vor und hinter uns je ein Boot sehr dichtauf liegt. Es geht aber gut! Dann folgt das, was Seglerherzen höher schlagen lässt: 3-4 Bft. bei Sonnenschein und wenig Welle. Von Amwind über Halbwind bis Raumschots war alles dabei. Mit 6-7 Knoten ging es zur Klappbrücke bei Vordingborg. Hinter der Brücke nur unter Genua durch ein gewundenes Fahrwasser bis Stege auf Møn mit immerhin noch 5-6 Knoten. Viel zu schnell für diese schöne Landschaft! Trotzdem ein Dank an unseren Konstrukteur Einar Ohlson; ein tolles Boot mit ganz viel Potenzial hat er uns da beschert! Und Dank auch an alle Ohlson 8:8 Eigner, die uns von den Segeleigenschaften vorgeschwärmt haben, ihr habt alle recht!

Dieser Artikel wurde bereits 214 mal gelesen.

Kategorien: segeln, Törnberichte


Blog Navigation

Nächster Artikel

Kreuz und quer durch dänische Gewässer II

Von Kokopelli (Montag, 2. Juli 2012, 22:06)

Vorheriger Artikel

Rund Seeland VIII

Von Kokopelli (Sonntag, 1. Juli 2012, 22:16)


Kontrollzentrum