Sie sind nicht angemeldet.

Werbung

Boote kaufen

Windstärken

Windstärkentabelle

Hallo Besucher, willkommen im Segeln-Forum! Hier kannst Du Dich registrieren, um unser Forum in seiner vollen Pracht genießen zu können! - Weitere Infos zur Registrierung - Login für Mitglieder -

Alle Artikel (14)

Was bleibt:
Ich hab da ein gutes Schiff gekauft, in dem Zustand, wie es mir von den Voreignern berichtet worden war. Segelt nicht hoch am Wind, aber nicht ganz so spitz gehts los, wenn denn mal Wind ist. Der Pinnenpilot (Autohelm 4000) hat fast ohne Aussetzer und sehr präzise gesteuert, bei jeder Windstärke. Der macht das Strecke Machen leichter. Die Logge zu kalibrieren haben wir nicht die Muße gehabt, von unseren Etmalen mußten wir ebenso 22% abziehen, wie vom Speed, aber man sieht ja gern mal ...

Dieser Artikel wurde bereits 231 mal gelesen.


30.04.-01.05. Biograd - Mali Losinj - Trget
Gegen 0900 verlassen wir Biograd, erst mal auftanken. Kurz angebridelt. Aber Vorsicht: Die Jungs an der Tanke "vergessen" das Rückstellen der Zapfsäule auf Null. Großes Gestikulieren, "Der tankt doch schon!" Nein, DER hält die Zapfpistole nach oben, bis das Zählwerk auf Null steht. Komisch, beim Zahlen war man dann nicht mehr so freundlich. In Bayern sagt man: "Obacht geben, länger leben!"
Also Richtung Mali Losinj. Seltsam, in der Straße zwischen Fest ...

Dieser Artikel wurde bereits 142 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


28.04.- 29.04. Korcula - Skradin - Biograd

Um 0700 brachen wir auf, der Schlag nach Skradin ist doch etwas länger und nachdem wir unsere Erfahrungen mit dem Wind hatten, lieber früher los, Müsli geht auch beim Segeln. Alles noch ruhig, als wir Yanni starten und aus dem Hafen laufen. Es verspricht wieder ein schöner Tag zu werden. Dann 0800: Überraschung: Wir haben Wind und können an Hvar vorbei Kurs Richtung Sibenik unter Segeln abstecken. Die Freude währt aber nur 2 Stunden, dann darf Yanni wi ...

Dieser Artikel wurde bereits 147 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


26. - 27.04. Brindisi - Lastovo - Korcula

Wir hatten unseren Plan geändert und wollten von Brindisi in einer Nonstop Fahrt nach Lastovo zum Einklarieren. Also noch getankt und los gings gegen 1000. Bis Lastovo liegen 145 sm vor uns und heute war der Wind mit uns, raum mit etwa 3bft, beständig aus O, wir hatten die ganze Strecke 24 Std. die Segel draußen und der Motor schob mit 1800 u/min. 6,5kn FDW. Nachts half uns der fast volle Mond, den Stand der Segel unter Kontrolle zu halten. Tatsächlich ...

Dieser Artikel wurde bereits 207 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


25.04. Erikoussa - Brindisi
Wir machten bereits um 0600 los, denn der Schlag über die Straße von Otranto hat ja eine gewisse Länge. Also Jockel an und abgelegt, es war fast windstill. Es dauerte nicht lange und es zog Nebel auf, so dicht, daß man die Hand kaum vor Augen sehen konnte. Aber "vorwärts immer, rückwärts nimmer!" unter Absetzung von Tonsignalen mit der Bordtröte tasteten wir uns durch die Suppe. Ich war zum ersten mal froh, das AIS Funkgerät noch installiert zu haben, Näherungswarnung ...

Dieser Artikel wurde bereits 173 mal gelesen.


24.04. Syvota - Kassiopa - Erikoussa

Am 24. April Anker auf, wir wollten nach Erikoussa um von dort dann in einer Non-Stop Fahrt an Albanien und Montenegro vorbei nach Cavtat zum Einklarieren in HR zu kommen. Menno, wenn Du irgendwo hin mußt mit einem Segelboot, brauchst Du entweder die Geduld eines Zen Meisters oder eben einen zuverlässigen Motor. So war es auch heute wieder, Wind kaum oder gegenan, gegen Mittag beschlossen wir einen Zwischenstopp in Kassiopa einzulegen, was essen, vielleicht ...

Dieser Artikel wurde bereits 165 mal gelesen.


Nachdem wir also den Anker klariert und den Felsen an der Einfahrt umschifft hatten, setzen wir Kurs auf Gouvia, wir wollten mal wieder vernünftig duschen, Sprit bunkern und einkaufen gehen. Nun ja, was soll ich sagen, ausnahmsweise kein Wind auf die Nase sondern ölige See, so was von Flaute aber auch, Windstärke 1, in Böen 0. Wir bemerkten also bald, daß das mit Gouvia ohne einen erneuten Motormarathon nicht zu machen war und wir wollten endlich mal erleben, wie man bei Tageslicht anlegt. Also ...

Dieser Artikel wurde bereits 194 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


7

Von Lesbos nach Istrien, mein erster Törn mit NANA

Donnerstag, 10. Mai 2018, 19:13

Der 20.04. war der Crewwechseltag, Ferry und Adele verließen uns vormittags, um mit Bus und Zug nach Athen zurückzufahren. Beide wollten die Zeit bis zu ihrem Abflug nutzen, sich ein wenig in Athen umzusehen. Tränenreicher Abschied, aber immerhin blieb mir meine Frau ja noch einen Tag erhalten und außerdem hatte sich ja der forenbekannte Rumtreiber "beduine" Michael für den Abend angekündigt. Wir nutzten die Zeit, ein bißchen in Patras rumzustreunen, Einkäufe zu machen, 2 leuchtend rote Kugelfen ...

Dieser Artikel wurde bereits 160 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


18.04. Xilokastro - Egio

Am 18.04. verließen wir gegen 0900 den gastlichen Ort und hatten Egio als Ziel. In der Nacht mußte ich noch eine Sonderlaufschicht einlegen, als meiner Holden um 2300 schlagartig klar wurde, daß sie ihre Handtasche im Restaurant liegen gelassen hatte. Wir also losgetigert, Sch... datt, wenn die weg ist, Perso, Bankkarten, Führerschein, das ganze Kopfkino spulte ab auf den 15 Min. Weg. Aber, das Lokal hatte noch auf und die aufmerksame Bedienung hatte die Handtasche sch ...

Dieser Artikel wurde bereits 142 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


17.04. Korint - Xilokastro
Wir hatten ja nun keine große Eile und legten gegen 1000 in Korinth ab. Draußen blies ein vielversprechender Wind, und ich wollte endlich mal richtig segeln. Gleichzeitig hatten wir Adele, die LAG meines Kinderfreundes Ferry an Bord, die zum ersten Mal in Ihrem Leben an Bord eines Segelbootes war, da mußte ich erst mal ausloten, was ihr zuzumuten war. Um es vorweg zu nehmen: Adele erwies sich als äußerst seefest und hatte richtig Spaß.
Bei etwa 4bft konnten wir ca. 30 ...

Dieser Artikel wurde bereits 132 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


14.04.2018 Lavrion - Piräus
Von Lavrion ging es dann um 1100 weiter. Vorher hatten wir noch eine Ladung Wäsche gewaschen, es war uns nicht entgangen, daß Passanten die Straßenseite gewechselt haben, wenn sie unserer anrüchig wurden. Dafür hatten wir eine Menge Straßenhunde im Schlepptau. Komisch, frisch geduscht und eingekleidet hat das sofort etwas nachgelassen.
Unser Tagesziel war Kalamaki. Der Wind trieb wieder sein übliches Spiel, blies uns entgegen und lockte uns: "Wenn Ihr um die nächste H ...

Dieser Artikel wurde bereits 219 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


12.04.2018 Psara - Andros
Von Psara aus ging es dann weiter mit wenig Wind, das sollte uns den ganzen Törn noch begleiten, Ziel Andros, wir mußten und wollten ja Strecke machen. Mit etwas Spürnase haben wir an der Nordostspitze von Andros eine sehr schöne und gut geschützte Ankerbucht entdeckt, wo wir dann mit letztem Büchsenlicht gegen 20 Uhr eingelaufen sind. Sandboden, 6-10m Tiefe, aber es ist nur Platz für ein Schiff.
https://www.youtube.com/watch?v=DjclCB02l1Y da ist auch die Po ...

Dieser Artikel wurde bereits 152 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


10.04. /11.04. Plomarion - Psara

Der erste Segeltag 10.04.2018 am führte uns nach Plomarion, der Hauptstadt des Ouzo im Süden von Lesbos. Wir mußten uns noch zur Hafenpolizeibehörde wegen des neuen DEKPA, wir waren für den heutigen Tag einbestellt. Sind also brav zur Bank gegangen, haben unsere 51,50 bezahlt und rauf zur Hafenpolizei, 3 winkelige Treppen in einem ziemlich heruntergekommenen Haus. Oben angekommen wurde uns mitgeteilt, daß die Lady in charge heute noch Urlaub habe, morgen könnte ...

Dieser Artikel wurde bereits 288 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


1

Von Lesbos nach Istrien, meine erste Fahrt mit NANA

Mittwoch, 11. April 2018, 10:00

10. 04. 2018 Mytilini - Plomarion

Endlich auf dem Wasser!
Nach all den Irrungen und Wirrungen des letzten Jahres hab ich es ja nicht mehr geglaubt: Ich sitze auf einem Schiff, das schwimmt, haben keinen Rost unter den Füßen, kein Werkzeug in der Hand und habe Wasser unterm Kiel.
Geplant ist ein etwa 4-wöchiger Törn von Lesbos nach Trget. Ich versuche, nach und nach zu beschreiben, wie es uns so ergeht, NANA, meinen Mitseglern und mir.
Vorher hatten wir noch die wirklich unaussprechliche Gasanla ...

Dieser Artikel wurde bereits 223 mal gelesen.

Kategorien: Langfahrt


Kontrollzentrum

Helvetia